Unfall beim Schottentor

20. März 2018 15:13; Akt: 21.03.2018 09:50 Print

Straßenbahnen kollidieren, Fahrgäste verletzt

Beim Schottentor in Wien fuhr eine Straßenbahn auf eine zweite auf. Der Aufprall war so heftig, dass mehrere Fahrgäste verletzt wurden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Nach einer Fahrtbehinderung kommt es auf den Linien 37, 38, 40, 41 , 42 zu unterschiedlichen Intervallen", meldeten die Wiener Linien kurz nach 13.45 Uhr. Dahinter steckt ein dramatischer Vorfall: Eine Straßenbahn der Linie 40 soll beim Wiener Schottentor auf eine "Bim" der Linie 37, die gerade an einem Haltesignal stand, aufgefahren sein. Sieben Personen wurden nach Erstberichten verletzt, zum Glück niemand schwer.

Auslöser des Unfalls dürften Gesundheitsprobleme des Fahrers der 40er-Straßenbahn gewesen sein. "Dem Fahrer der hinteren Straßenbahn dürfte schlecht oder schwarz vor Augen geworden sein. Er konnte offenbar nicht angemessen reagieren", wird der Wiener-Linien-Sprecher Michael Unger von der "APA" zitiert. Der Fahrer wurde in ein Spital gebracht, von den Verletzten musste soweit bekannt niemand im Spital behandelt werden.


Im Stadtgebiet von Wien kam es zwischen der Straßenkreuzung Schottentor und der Straßenkreuzung Hörlgasse deswegen zu massiven Behinderungen im Verkehr. Autofahrer mussten das Gebiet weiträumig umfahren oder steckten im Stau fest.


(Video: Leserreporter)



Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RL74HM2 am 20.03.2018 15:39 Report Diesen Beitrag melden

    40er versus 37er Jonasreindl

    Gute Besserung dem Fahrer der Linie 40 und komm so rasch wie es nur geht wieder auf die Schienen!

    einklappen einklappen
  • erhard Schweizer am 20.03.2018 16:24 Report Diesen Beitrag melden

    BUM bei der BIM

    Da hat es also BUM bei der BIM gemacht. Schade! Gute Besserung für alle Verletzten!

  • Sandhase am 20.03.2018 17:52 Report Diesen Beitrag melden

    Bei den Wiener Linien

    arbeiten sie Tag und Nacht bis ihnen schwarz vor den Augen wird

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Petra Fuger am 20.03.2018 19:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Gute Besserung den Leuten! Fahrer vom WL schauen immer nur aufs Handy wirklich!

  • Tine am 20.03.2018 18:59 Report Diesen Beitrag melden

    Schwache Ausrede

    Die Bim hat einen "Todmann", läßt man den los, bremst die Bim! Also Übelkeit ist eine äußerst schwache Ausrede!

    • homer76 am 20.03.2018 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tine

      Wenn die Hand aber auf dem Fahrschalter bleibt , passiert gar nichts. Wird der Hebel losgelassen ertönt zuerst eine Warnung erst danach wird eine Notbremsung ausgelöst. Dazu noch der Anhalteweg. Wird sich nicht ausgehen wenn er knapp hinter einem Zug nach fährt. ;-)

    • thali hubi am 21.03.2018 00:27 Report Diesen Beitrag melden

      hubi

      also wenn er knapp und das ist auch erwiesen hinter den vorderzug war dann wird sich das nicht ausgehen das er so einen schaden anrichtet. also muss er weiter weck gewesen sein

    • homer76 am 21.03.2018 07:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @thali hubi

      Aso. Nehmen wir an die Bim hinten fuhr 25 km/h und das bei knapp 50 Tonnen und die fährt auf stehende 50 Tonnen. Das Ding ist bis zum Aufpralldämpfer aus Plastik. Also wie soll das danach aussehen?

    einklappen einklappen
  • Revisor am 20.03.2018 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Filmen beim fahren

    Aus der Fahrerkabine Filmen....Auch nicht schlecht

  • Peter am 20.03.2018 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wiener Linien

    Naja bei den Wiener Linien kann man froh sein überhaupt irgendwo anzukommen zu sein!

  • Ana am 20.03.2018 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fahrer

    Also bei den Fahrern von WL wundert mich das nicht! Alle immer am Handy und total unfreundlich! Alles gute den verletzten! (Dem Fahrer natürlich nicht)