Schnäppchenjäger aufgepasst

12. Februar 2018 17:30; Akt: 12.02.2018 16:14 Print

Tauschen statt wegwerfen bei „MyPlace-SelfStorage“

Heute eröffnet der "Tauschraum 2018" bei „MyPlace-SelfStorage“ in Wien-Landstraße. Bis zu fünf Gegenstände können gegen andere eingetauscht werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach dem Motto "Tauschen statt Wegwerfen" fördert "MyPlace-Selfstorage" den nachhaltigen Umgang mit Gegenständen. Der Lagerraumanbieter stellt von 12. Februar bis 3. März in seiner Filiale in Sankt Marx hierfür wieder einen eigenen Tauschraum zur Verfügung. Jeder Wiener kann bis zu fünf gebrauchte Gegenstände im Tauschraum in der Litfassstrasse 10 in Wien-Landstraße zu den Bürozeiten von MyPlace (Mo-Fr 8.30-17.30, Sa 9-13 Uhr) eintauschen. Für jedes mitgebrachte Teil kann ein anderes Objekt kostenlos mitgenommen werden. Einzige Bedingung ist, dass die Gegenstände perfekt erhalten sind und einwandfrei funktionieren.

Für den Zeitraum der Aktion stellt "MyPlace-SelfStorage", der größte private Lagerraumanbieter im deutschsprachigen Raum, ein eigenes großes Lagerabteil als Tauschraum in Sankt Marx zur Verfügung - dieser ist ab heute für alle Interessierten zu den Bürozeiten von MyPlace geöffnet. Möbel, neuwertige Kleidungsstücke, Elektrogeräte, Deko-Artikel, Bücher, Tonträger, etc. – viele Gegenstände unseres alltäglichen Lebens sind wiederverwertbar. Als Dauereinrichtung betreibt MyPlace in Sankt Marx im Erdgeschoß in der Nähe des Empfangsraumes einen eigenen Bücher-Tauschraum.

Was übrig bleibt, wird gespendet

Nach dem großen Erfolg der Tauschräume bei MyPlace in Hietzing (2015), in Döbling (2016) und in Margareten (2017) rechnet man bei MyPlace auch heuer damit, dass die Aktion wieder großen Anklang findet. Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass ein reges Bringen und Abholen dazu führt, dass die Gegenstände im Tauschraum sehr rasch neue Besitzer finden und stets Neues zum Tausch angeboten wird. Gegenstände, die nach dem Ende der Aktion übrigbleiben, werden von MyPlace-SelfStorage an eine Non-Profit-Organisation gespendet.

Wichtige Regeln sind bei der Aktion "Tauschraum" einzuhalten. Jeder Besucher kann höchstens fünf Gegenstände mitbringen. Die Tauschobjekte müssen unbedingt in gutem Zustand und funktionstüchtig sein. Lebensmittel, Medikamente oder Unterwäsche dürfen nicht in den Tauschraum. Zudem sind keine Dinge zugelassen, die laut den AGBs von MyPlace-SelfStorage nicht in den Lagerabteilen gelagert werden dürften. Kurzum: Die Tauschware sollte dem gesunden Menschenverstand nicht widersprechen!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.