In Wiener City

13. Oktober 2017 12:34; Akt: 13.10.2017 13:25 Print

Terrorschutz: Erste Poller stehen am Ballhausplatz!

Nach dem Riesenwirbel um den Bau einer Schutzmauer vor Kanzleramt und vor der Präsidentschaftskanzlei in Wien stehen dort nun die ersten Poller.

Statt der Mauer stehen nun fixe Poller vor der Präsidentschaftskanzlei und dem Bundeskanzleramt in Wien.  (Bild: picturedesk.com)

Statt der Mauer stehen nun fixe Poller vor der Präsidentschaftskanzlei und dem Bundeskanzleramt in Wien. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

42 Sicherheitspoller sind am Wiener Ballhausplatz geplant. Damit sollen Bundeskanzleramt und Präsidentschaftskanzlei vor Terroranschlägen mit Fahrzeugen geschützt werden. Die ersten Poller stehen bereits. Auch an den weiteren Baumaßnahmen am Ballhausplatz, etwa den breiteren Gehsteigen, wird weiter gearbeitet.

Im September hatten die Anti-Terror-Maßnahmen in der Wiener City für Aufregung gesorgt. Zuerst war eine Mauer vor dem Bundeskanzleramt geplant gewesen. Diese hatte europaweit für Spott gesorgt, man entschied sich schlussendlich für die Sicherheitsvariante mit den Pollern. Die Bauarbeiten sollen in den nächsten Wochen fertig sein.

(pet)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 13.10.2017 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Super - wir brauchen Poller, um uns so vor möglichem Terror zu schützen. Wie wäre es, wenn jene, die für diese Taten in Frage kommen, nicht ins Land dürften?

  • areal am 13.10.2017 16:48 Report Diesen Beitrag melden

    Bäume wären billiger

    Warum wurden keine Bäume gepflanzt? Grün ist doch viel schöner, oder ? Ich meine nicht die Partei!!

  • Markus am 13.10.2017 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Idee!

    Warum bauen wir die Poller nicht aus Gold?? Zahlen eh wir

Die neusten Leser-Kommentare

  • Free am 13.10.2017 17:58 Report Diesen Beitrag melden

    Terrorschutz: Erste Poller Ballhausplatz

    BKA - 42 Poller um 488.000 Euro, das heißt kommen nochmals vom Rathaus Wien 550.000 Euro dazu. Auch gabe es keine Genehmigung - um das zu errichten, weil es ein Bundes- und Ladesgesetz ist und der MA 28 zu ständig ist. Da simmt einiges nicht, das heißt man müsste die verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen bzw. Verschwendung Steuergelder. Ist ein Schuß vor den Bug!

    • österreich lernt lesen am 14.10.2017 20:19 Report Diesen Beitrag melden

      wieso glauben sie diese poller

      wären unter einer blauen regierung billiger gewesen? ist dann das geld mehr wert? seltsame logik.

    einklappen einklappen
  • Martin am 13.10.2017 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    Die sind nicht...

    .... gegen Terroristen. Wenn es so weitergeht wird das österreichische Volk über Boller gehen. Ausserdem ist ein Wassergraben und eine Zugbrücke effizienter. Wie bei den Raubrittern im Mittelalter...

  • areal am 13.10.2017 16:48 Report Diesen Beitrag melden

    Bäume wären billiger

    Warum wurden keine Bäume gepflanzt? Grün ist doch viel schöner, oder ? Ich meine nicht die Partei!!

  • Markus am 13.10.2017 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Idee!

    Warum bauen wir die Poller nicht aus Gold?? Zahlen eh wir

  • Max Mustermann am 13.10.2017 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Super - wir brauchen Poller, um uns so vor möglichem Terror zu schützen. Wie wäre es, wenn jene, die für diese Taten in Frage kommen, nicht ins Land dürften?