Ansturm auf Lesung

09. November 2017 09:41; Akt: 19.02.2018 09:01 Print

Knickerbocker-Fans warteten bis 3 Uhr früh

Die Knickerbocker-Fans von damals stürmten - inzwischen erwachsen - um Mitternacht die Autogrammstunde von Autor Thomas Brezina in der Wiener City.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Axel, Lilo, Poppi und Dominik, besser bekannt als "Knickerbocker Bande" hatten schon immer eine magnetische Wirkung auf ihre Fans. Daran hat auch das Alter nichts geändert. Thomas Brezina hat nach Jahren wieder einen neuen Band herausgebracht. Um 23.30 Uhr in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag erschien "Alte Geister ruhen unsanft". Thomas Brezina persönlich stellte den neuen Band in der Buchhandlung Kupptisch in der Wiener City vor.

So weit, so gewöhnlich. Doch selbst der Autor, der Erfolg gewöhnt ist, hätte wohl nicht erwartet, was sich in der Nacht für Szenen bei Kuppitsch abspielen. Die Fans sind mit der Knickerbocker Bande mitgewachsen, haben sie aber nicht vergessen. Scharenweise belagerten sie die Buchhandlung, auf jedem Fleckchen saß ein inzwischen erwachsener Knickerbocker-Fan und vor der Buchhandlung in der Schottengasse bildete sich eine Schlange.

Anstatt enttäuscht aufzugeben, warteten viele über eine Stunde in der Kälte, während Thomas Brezina drinnen aus "Alte Geister ruhen unsanft" las. Jeder wollte ein signiertes Exemplar oder ein Selfie mit dem Helden ihrer Kindertage.

Brezina nahm sich für alle Zeit. Das dauerte. Der Letzte soll gegen 3 Uhr früh die Buchhandlung verlassen haben.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.