Ertappt

11. März 2018 10:31; Akt: 11.03.2018 10:32 Print

Tresor nach Einbruch vor Schreck fallen gelassen

Im Schutz der Nacht wollte ein Unbekannter in eine Bäckerei in Wien-Donaustadt eindringen und den Safe stehlen. Dabei wurde er jedoch von einer Gruppe überrascht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein gemütlicher Samstagabend im Freundeskreis ging zu Ende. Sieben Jugendliche wollten um kurz vor Mitternacht ihre Heimreise antreten, als ein lautes Geräusch auf der Straße ihre volle Aufmerksamkeit bekam. Eine Zeugin meinte gegenüber "heute.at": "Wir haben noch gescherzt und gemeint, dass jemand gerade einen Tresor hinter sich herzieht."

Als sie dann die Tür öffneten und auf die Breitenleer Straße hinausschauten, blieb ihnen der Mund offen stehen. Ein Mann war gerade dabei ein weißes Kästchen auf einem Rollwagen vor sich her zu schieben. Als er bemerkte, dass die Gruppe Jugendlicher ihn bei seinem Vorhaben ertappte, rutschte ihm der Wagen weg und der Stahlschrank fiel zu Boden.

Tür der Bäckerei stand offen

Die Jugendlichen verstanden aber nicht, was sie da gerade beobachteten. "Erst als er dann plötzlich zu laufen begann haben wir realisiert was da gerade passiert ist", meinte einer der Gruppe.

Ein Blick auf das Nachbargebäude machte alles klar: Die nebenan gelegene Backfiliale stand sperrangelweit offen. Die Schiebetür wurde allem Anschein nach einfach aufgedrückt. Auf der Treppe lag ein Backblech, das offenbar als Rampe für die Beförderung des Tresors dienen sollte.

Alleine oder mit Komplizen?

Sofort wurde die Polizei von der Gruppe verständigt. Eine sofortige Fahndung blieb jedoch ohne Erfolg.

Auffällig an der Situation: Während der ganzen Szene soll ein weißer Kleinwagen im Schritttempo am Ort des Geschehens vorbeigefahren sein. Unklar ist dabei jedoch, ob es sich um einen möglichen Zeugen oder um einen Komplizen gehandelt haben könnte.

Für die Gruppe ist aber klar, dass mindestens eine zweite Person am Einbruch beteiligt gewesen sein muss. Der Grund: Der Safe soll um die 80 Kilogram wiegen. "Den hätte der niemals alleine heben können. Dafür war er zu schmächtig", meinte eine Zeugin.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(slo)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.