Kind schwer verletzt

12. Oktober 2017 12:14; Akt: 12.10.2017 13:25 Print

Wegen der Sonne: Taxi kracht in Kinderwagen

Bei einem Verkehrsunfall in Favoriten ist am Donnerstag ein kleiner Bub schwer verletzt worden. Ein Taxi-Lenker hatte einen Kinderwagen gerammt.

Bei dem Unfall erlitt das Kind schwere Kopfverletzungen
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie bereits berichtet, passierte das Drama um kurz vor 8.00 Uhr an der Kreuzung Franz-Koci-Straße/Alma-Rosé-Gasse im 10. Bezirk.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei fuhr der Taxilenker gerade in Fahrtrichtung Laaer Berg Straße. Eine 40-Jährige wollte zur selben Zeit mit ihrem Kinderwagen an der Kreuzung über den Schutzweg überqueren.

Der 26-jährige Taxi-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Das Fahrzeug erfasste den Kinderwagen und stieß ihn um.

Bub aus Kinderwagen geschleudert

Durch die Kollision wurde der 15 Monate alte Bub aus dem Kinderwagen geschleudert und schlug auf der Straße auf. Bei dem Unfall zog sich das Kind schwere Kopfverletzungen zu. Die Mutter wurde ebenfalls verletzt. Sie erlitt Verletzungen im Bereich der Beine.

Nach der Erstversorgung wurde der Bub in das Krankenhaus geflogen. Die Mutter wurde von den Rettungskräften in das Spitel geliefert.

Von Sonne geblendet

Gegenüber den Beamten erklärte der 26-Jährige, dass er durch die tief stehende Sonne geblendet worden war. Er hatte die Frau mit dem Kinderwagen erst viel zu spät gesehen.

Zum genauen Gesundheitszustand des Kindes gibt es noch keine neuen Informationen.

(wil)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nina am 12.10.2017 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Taxler = gefährlich!

    Bin heute früh auch extrem von der Sonne geblendet worden und was hab ich gemacht? Seitlich rangefahren, Sonnenbrille auf, Fensterscheibe von innen geputzt und dann gerade bei Ampeln und Schutzwegen runter vom Gas und niemanden ist was passiert! Wenn man sich aber die Taxler und deren Fahrweise anschaut, wundert eh nix mehr. Erst vor ein paar Tagen hat mich einer an der Kreuzung bei der Secession/Karlsplatz so arg geschnitten, dass ich vollbremsen musste!

  • AMA1980 am 12.10.2017 12:38 Report Diesen Beitrag melden

    Na klar .....

    Die SONNE sei schuld na klar ! Wärs glaubt, eher zu schnell unterwegs!!!! Bodenschwellen gibt es dort leider nicht ! Hoffentlich geht es gut aus

  • herbie68 am 12.10.2017 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Unfall

    Eigentlich sollte man auf Sicht fahren und die Geschwindigkeit dementsprechend verringern um jederzeit anhalten zu können !! Alles gute und baldige Genesung dem kleinen Jungen und seiner Mutter

Die neusten Leser-Kommentare

  • Blume am 15.10.2017 18:44 Report Diesen Beitrag melden

    Gozer dank haben meine Mutter und mein Bruder er

    Ihr habt geine anung also seit Stiel meine Mutter und mein Bruder geht es gut sie hatte ein schweren Unfall und ihr sreib noch so ein blozien seit leise

  • Autofahrer und Vater am 14.10.2017 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    Blickkontakt

    Das kann schon sein, dass die Sonne blendet. Aber wenn ich mich auf einen Schutzweg zu bewege, muss ich die Geschwindigkeit anpassen und bremsbereit sein. Und als Mutter mit Kind würde ich mich vergewissern, dass mich der Autofahrer auch tatsächlich gesehen hat. Sprich, Blickkontakt! Einfach drüber zu gehen, weil man das Recht dazu hat, ist eine tödliche Gefahr.

  • Tine am 12.10.2017 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    Blöde Ausrede

    Na dann schaffen wir doch ganz einfach die Sonne ab! Eine blödere Ausrede fällt dem nicht ein?

    • Manu am 12.10.2017 18:19 Report Diesen Beitrag melden

      Lux

      Schon mal Lx gehört ? Wenn mehr als 130.000 Lx beträgt kann ich mir gut vorstellen das dass menschliche Auge geblendet wird.

    einklappen einklappen
  • Ori am 12.10.2017 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ori

    Die Sonne??? Je weniger ich sehe desto langsamer muss ich fahren..Sehe ich nichts fahre icichj nicht...Formel für jeden Autofahrer, ob Taxi oder sonst was...

  • Ruby am 12.10.2017 15:37 Report Diesen Beitrag melden

    Fr

    Spannend da fährt ein Taxifahrer (mehr Erfahrung geht ja kaum) ohne Sicht über einen Schutzweg.