Wetter aktuell

10. August 2017 13:09; Akt: 10.08.2017 20:19 Print

Tornado-Unwetter aus Italien zog nach Österreich

Während sich die Wärmegewitter um Wien wieder aufgelöst haben, zieht aus Italien das nächste Unwetter heran: Bei Venedig bildete sich sogar ein Tornado.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In allen Wiener Bezirken galt am heutigen Donnerstag Alarmstufe Rot. Von Südwesten ziehen massive Gewitterzellen auf die Bundeshauptstadt zu, immer wieder kann es in und um Wien zu heftigem Niederschlag und Hagel kommen. In Wiener Neustadt entladen sich starke Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen.

Im Laufe des späteren Nachmittages nimmt die Gewitterneigung nun noch deutlich zu, sagt Ubimet-Meteorologe Josef Lukas zu "Heute": Das vorläufige Ende der Hitzewelle wird von Gewittern mit teils heftigen Schauern und Hagel begleitet. Aus Italien zog am frühen Abend schon die nächste Unwetterfront heran. Auch in der Nacht auf Donnerstag bleibt also die Gefahr von Unwettern und Sturm hoch.

Droht neuer Tornado?

Auch die Voraussetzungen für einen Tornado, wie er kürzlich in der Nähe von Schwechat gesichtet wurde, sind am heutigen Donnerstag wieder gegeben. Die Wahrscheinlichkeit, dass tatsächlich wieder ein solcher Luftwirbel auftritt, sei freilich gering, so Lukas.

Haben Sie Wetterfotos oder -videos? Teilen Sie sie per "Heute"-App mit unserer Community!

Der Wetterdienst Ubimet rät Menschen in den betroffenen Gebieten:

» Halten Sie sich nach Möglichkeit nicht im Freien auf.
» Suchen Sie nicht Schutz unter einzelnstehenden Bäumen.
» Wenn Sie sich im oder auf dem Wasser befinden sollten Sie unbedingt unverzüglich an Land gehen.

Prognose für Freitag

Ein ähnliches Bild zeigt die Wettervorschau für den Freitag: Am Vormittag kann sich länger die Sonne zeigen, im Tagesverlauf steigt die Schauer- und Gewitterneigung. Die Höchsttemperaturen liegen bei rund 28 Grad, bevor es am Samstag weiter abkühlt.

(red)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • AMA1980 am 10.08.2017 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin gespannt,....

    ob das stimmt was die Wetterfrösche vorhersagen !!!!

  • Frau Luna am 10.08.2017 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Regentropfen die .....

    Wer schenk mir eine Garage? Die guten Tips kenn ich zur genüge, allein es scheitert am Geld. hoffentlich regnet es nur, auf den Hagel kann ich gerne verzichten. Wer sich in Gefahr begibt ist selber schuld.

    einklappen einklappen
  • jonas janic am 10.08.2017 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    alles weg

    jetzt der grosse welt untergang in österreich

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manuel am 10.08.2017 22:09 Report Diesen Beitrag melden

    Tornado

    Es is wahr so schrecklich!

  • Marie am 10.08.2017 18:10 Report Diesen Beitrag melden

    Das heftige Unwetter

    In 1140 zwitschern die vogerln um 18:08h. Kein Wind kein Regen. Bedeckt. Gegen 16h hat's stärker geregnet und kurzfristig starker Wind. Fertig. Schwül ises trotzdem noch. Lg aus penzing

  • Jawollus am 10.08.2017 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    Allgemeine Panik!

    Kann es sein, daß die Wetterfrösche auf Wien bezogen ein BISSCHEN übertreiben, indem sie dazu auffordern sich nicht im Freien aufzuhalten, schutz zu suchen und mit Begriffen wie "Alarmstufe Rot" um sich werfen? In Wien ist von "schweren Unwettern" nicht wirklich was zu merken - geschweigedenn von einem "Tornado". Alles was wir hatten waren knapp 10 Minuten Regen. 2 oder 3 mal schwaches Gedonner und sonst nichts. Was soll diese Panikmache seit einigen Tagen?

    • Sija am 10.08.2017 22:15 Report Diesen Beitrag melden

      Frau

      Immer noch dieser Meinung? :D

    • Marina Tomae am 10.08.2017 22:21 Report Diesen Beitrag melden

      Starke Gewitter in Wien AKTUELL!

      Wenn man jetzt so das Wetter betrachtet. Würde ich es nicht als "Panikmache" betrachten. Immerhin, es ist noch immer Donnerstag.

    einklappen einklappen
  • Calimero am 10.08.2017 16:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unwetter

    Kein Regen mehr bei uns und dürfte sich in die Abend oder Nachtstunden verlagern.

  • jonas janic am 10.08.2017 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    alles weg

    jetzt der grosse welt untergang in österreich

>