Polizei erforscht Ursache

14. September 2017 11:45; Akt: 14.09.2017 12:13 Print

Explosion in Favoriten: Zahl der Verletzten steigt

Ein defektes Küchengerät soll einen Brand ausgelöst und Gaskartuschen entzündet haben: Die folgende Explosion sprengte Fenster aus der Mauer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Großalarm in Wien-Favoriten: Gegen 21 Uhr war es in einem Mehrparteienhaus in der Laxenburger Straße zu einer Explosion gekommen – "heute.at" berichtete ausführlich.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden, entgegen einer ersten Meldung, zehn anstatt nur fünf Personen leicht verletzt und von der Wiener Berufsrettung erstversorgt.

Die Brandermittlungsgruppe des Landeskriminalamtes Wien hat die weitere Amtshandlung übernommen und war in den Nachtstunden sowie am Vormittag in der Unglückswohnung.

Gaskartuschen

Die Experten konnten ermitteln, dass durch ein Küchengerät in der Wohnung ein Brand entstanden ist. In weiterer Folge flogen dort lagernde Gaskartuschen in die Luft. Die Ermittler gegen derzeit nicht von einem Fremdverschulden aus.

Video zeigt Momente nach der Explosion

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bertl K. am 14.09.2017 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Gaskartuschen in einem Wohnhaus ?

    Wer kommt auf eine solche Idee, und vor allem, WARUM ?! Gibt es in dem sichtlich altem Haus kein Erdgas, oder wurde es gesperrt weil nicht bezahlt, Leitungen undicht, ... oder bastelte jemand an einem Sprengsatz und wusste nicht was er genau tut ? Die veröffentlichen Infos sind jedenfalls bewusst ? mehr als dürftig !

    einklappen einklappen
  • Cheesy am 14.09.2017 20:43 Report Diesen Beitrag melden

    Nur wegen eines Pickel?

    Ja klar und wenn schon. Parkpickerl-Flüchtling!!! Hätten nach Simmering Umziehen sollen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cheesy am 14.09.2017 20:43 Report Diesen Beitrag melden

    Nur wegen eines Pickel?

    Ja klar und wenn schon. Parkpickerl-Flüchtling!!! Hätten nach Simmering Umziehen sollen.

  • Bertl K. am 14.09.2017 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Gaskartuschen in einem Wohnhaus ?

    Wer kommt auf eine solche Idee, und vor allem, WARUM ?! Gibt es in dem sichtlich altem Haus kein Erdgas, oder wurde es gesperrt weil nicht bezahlt, Leitungen undicht, ... oder bastelte jemand an einem Sprengsatz und wusste nicht was er genau tut ? Die veröffentlichen Infos sind jedenfalls bewusst ? mehr als dürftig !

    • TotoWien am 14.09.2017 15:15 Report Diesen Beitrag melden

      Harte Zeiten

      Vor einigen Jahren hätte ich sie noch für verrückt erklärt aufgrund der Möglichkeit mit dem Sprengsatz . Aber in der jetzigen Zeit ist diese These nicht unwahrscheinlich . Traurig eigentlich wie sich die Zeiten geändert haben .

    einklappen einklappen
>