U4 beeinträchtigt

16. April 2018 18:26; Akt: 16.04.2018 18:47 Print

WEGA suchte im Karlsplatz nach Messer-Mann

Mehrere Beamte der Spezialeinheit WEGA stürmten am Montagnachmittag die U-Bahnstation Karlsplatz. Am U4-Bahnsteig wurde ein Mann mit Messer gemeldet.

Polizeieinsatz in der U-Bahsntation Karlsplatz am Montagnachmittag. (Bild: Video3)

Polizeieinsatz in der U-Bahsntation Karlsplatz am Montagnachmittag. (Bild: Video3)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Respekt einflößender Anblick bei der U4 in der Station Karlsplatz: Am Montag um etwa 15.30 Uhr stürmten mehrere bewaffnete Beamte mit Sturmhaube den Bahnsteig. Es handelte sich um die Polizei-Spezialeinheit WEGA, die mit Unterstützung der Stationsaufsicht jemanden suchte, der womöglich gar nie da war.

Der Einsatzgrund, das verriet die Polizei gegenüber "heute.at", war ein "Mann mit Messer". Der hätte angeblich in der U-Bahnstation sein Unwesen treiben sollen. Die Polizisten hielten Ausschau.

Wohl falscher Alarm
Doch ein Messer-Mann war nirgendwo zu sein. Entweder wurde der Gesuchte unbeobachtet vom Erdboden verschluckt oder es gab ihn gar nicht. Ein Fehlalarm ist das wahrscheinlichste Szenario.

Die U4 war jedenfalls für die kurze Suche in beiden Richtungen gesperrt. Etwa zehn Minuten lang standen die Züge still, bevor sie ihren normalen Betrieb wieder aufnehmen konnten. Die Wiener Linien vermeldeten auf Twitter noch unterschiedliche Intervalle, das ist nach solchen "Fahrtbehinderungen" durchaus normal.



Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rob am 16.04.2018 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum die Mühe

    Warum die große Mühe wenn Richter Freifuß ihn wieder laufen lässt wegen seinem Trauma

  • Raike am 16.04.2018 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Es gab ihn gar nicht?

    Und was ist mit den vielen Schutzbedürftigen, die mit Messern herumlaufen? Irgendwer ist sicher mit Messer dort unterwegs gewesen.

    einklappen einklappen
  • Free am 16.04.2018 19:05 Report Diesen Beitrag melden

    WEGA sucht im Karlspatz nach Messer-Mann

    Ist ganz einfach Videokamara hernehmen bzw. die Uhrzeit und es ist diese Aufzeignung der U-Bahn Karlspaltz - für 72 Stunden gespeichert. Vor allem waren doch Fahrgäste in der Station U-Bahn Karlspatz und die eine Personenbeschreibung abgeben können. Auch war es sicher keine falscher Alarm, das heißt so einen Polizeieinsatz (WEGA) wird - der Tatsache entsprechnen!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ich am 16.04.2018 21:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Messermann

    Hallooooo wozu gibts Kameras in den UBahnstationen?

  • Free am 16.04.2018 19:05 Report Diesen Beitrag melden

    WEGA sucht im Karlspatz nach Messer-Mann

    Ist ganz einfach Videokamara hernehmen bzw. die Uhrzeit und es ist diese Aufzeignung der U-Bahn Karlspaltz - für 72 Stunden gespeichert. Vor allem waren doch Fahrgäste in der Station U-Bahn Karlspatz und die eine Personenbeschreibung abgeben können. Auch war es sicher keine falscher Alarm, das heißt so einen Polizeieinsatz (WEGA) wird - der Tatsache entsprechnen!

  • Rob am 16.04.2018 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum die Mühe

    Warum die große Mühe wenn Richter Freifuß ihn wieder laufen lässt wegen seinem Trauma

  • Raike am 16.04.2018 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Es gab ihn gar nicht?

    Und was ist mit den vielen Schutzbedürftigen, die mit Messern herumlaufen? Irgendwer ist sicher mit Messer dort unterwegs gewesen.

    • Negan am 16.04.2018 19:25 Report Diesen Beitrag melden

      Zum Beispiel

      Ich bin dort jeden Tag mit einem Messer unterwegs.

    einklappen einklappen