Anrainer dachten an Schüsse

20. September 2016 15:06; Akt: 30.09.2016 03:40 Print

Wega-Einsatz: Verwirrter warf Einrichtung auf Straße

Der Wiener (21) warf wahllos Gegenstände aus dem Fenster seiner Wohnung in der Petzvalgasse (Wien-Wieden). Durch den Krach dachten Nachbarn an eine Schießerei und riefen die Polizei. Die Spezialeinheit Wega rückte aus und überwältigte den Mann. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

 (Bild: Leserreporter Tomislav Josipovic)

(Bild: Leserreporter Tomislav Josipovic)

Fehler gesehen?

Der Wiener (21) warf wahllos Gegenstände aus dem Fenster seiner Wohnung in der Petzvalgasse (Wieden). Durch den Krach dachten Nachbarn an eine Schießerei und riefen die Polizei. Die Spezialeinheit Wega rückte aus und überwältigte den Mann. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. 
Der psychisch kranke Jugendliche (21) begann Montag in der Petzvalgasse (Wieden) plötzlich damit, Einrichtungsgegenstände, Bücher und Geschirr aus dem Fenster zu werfen. Gleich mehrere geparkte Autos wurden beschädigt, verletzt wurde zum Glück aber niemand.

Anrainer glaubten Schüsse zu hören und riefen die Polizei: Die Wega nahm den Mann fest, er wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht. Ein „Heute“-Leserreporter war Augenzeuge und knipste den Einsatz. 

>