Bezirke bremsen

10. November 2017 17:30; Akt: 10.11.2017 17:01 Print

Weiter Streit um Öffnung der Anrainer-Parkplätze

Stadt und Wirtschaftskammer wollen die Öffnung der Anrainer-Parkplätze zwischen 8 und 16 Uhr. Die Bezirke bleiben bei ihrem "Nein". Eine Erhebung zeigt gute Auslastung.

Nicht alle Anrainerparkplätze - wie hier in der City - sind immer gut gebucht. (Bild: Helmut Graf)

Nicht alle Anrainerparkplätze - wie hier in der City - sind immer gut gebucht. (Bild: Helmut Graf)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Von insgesamt 125.400 Stellplätzen in den Bezirken 1. bis 9. und 12. sind rund Anrainerparkplätze. Sein Auto darf hier nur abstellen, wer über ein Parkpickerl des jeweiligen Bezirks verfügt. Für alle anderen sind diese Stellplätze tabu. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche.

Umfrage
Sollen die Anrainerparkplätze untertags geöffnet werden?
63 %
34 %
3 %
Insgesamt 118 Teilnehmer

Auf Wunsch der Wirtschaftskammer versprach Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) im Mai, die Anrainerparkplätze zwischen 8 und 16 Uhr für alle zu öffnen – "Heute" berichtete. Folge: Große Aufregung bei den Bezirken. Auch bei denen, die davor gegen diese speziellen Stellplätze waren. Ein Treffen im Juni verlief ergebnislos.

Treffen brachte "keine Annäherung"

Freitagnachmittag trafen sich Vassilakou, Wirtschaftskammer und Bezirkschefs erneut zu einem Gipfel. Doch die Haltungen scheinen einzementiert zu sein. Trotz oder wegen einer stichprobenartigen Erhebung der Stadt zur Auslastung der Anrainerparkplätze einigte man sich lediglich darauf, nicht einig zu sein – und vereinbarte weitere Gespräche. „Das Treffen hat leider keine Annäherung gebracht, es steht weiterhin Position gegen Position. Wir haben uns geeinigt, weitere Informationen zur Verfügung zu stellen“, heißt es aus dem Büro Vassilakou auf "Heute"-Anfrage.

Erhebung zur Auslastung der Anrainerparkplätze

Die Stadt führte in den Bezirken Innere Stadt, Mariahilf, Neubau und Meidling stichprobenartige Untersuchungen durch. "Grundsätzlich ist die Auslastung sehr gut", heißt es aus dem Büro der Verkehrsstadträtin. 40 bis 60 Prozent der abgestellten Autos würden einen oder mehrere Tage nicht bewegt. Die restlichen Autobesitzer würden in der früh wegfahren und meist am späten Nachmittag wieder zurückkommen. Eine höhere Fluktuation sei am Samstag festzustellen.

Laut Bezirksvertretung Innere Stadt betrage die Auslastung der Anrainer-Parkplätze in der City laut dieser Erhebung 84 bis 87,4 Prozent. Das unterstreiche, so Bezirkschef Markus Figl (ÖVP), dass eine Öffnung nicht möglich sei. Figl hatte zu dem Thema eine eigene Erhebung in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse sollen in den kommenden Wochen präsentiert werden.

(ck)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Horror für Klima am 10.11.2017 18:09 Report Diesen Beitrag melden

    und Wirtschaft

    Auch ein Grund warum kein logisch denkender Mensch mehr grün wählen kann.. Ich fahre täglich mehrfach Runden zur Parkplatzsuche.. bis zu 3 km! aufgrund der gegebenheit im 1 + 2 Gang, vorbei an leeren Stellplätzen.. ja .. das ist NICHT grün!

  • helmut am 11.11.2017 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Unzumutbare Zustände für Handwerker

    Einhandwerker was keinen Parkplatz findet ,bleibt nichts anders über als Parkplatzsuchkosten an Kunden zu verrechnen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • helmut am 11.11.2017 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Unzumutbare Zustände für Handwerker

    Einhandwerker was keinen Parkplatz findet ,bleibt nichts anders über als Parkplatzsuchkosten an Kunden zu verrechnen.

  • Horror für Klima am 10.11.2017 18:09 Report Diesen Beitrag melden

    und Wirtschaft

    Auch ein Grund warum kein logisch denkender Mensch mehr grün wählen kann.. Ich fahre täglich mehrfach Runden zur Parkplatzsuche.. bis zu 3 km! aufgrund der gegebenheit im 1 + 2 Gang, vorbei an leeren Stellplätzen.. ja .. das ist NICHT grün!