Nur Paris ist noch schlimmer

14. November 2017 13:50; Akt: 14.11.2017 14:05 Print

Wien auf Platz zwei der unfreundlichsten Städte

Dass die Bundeshauptstadt nicht wirklich mit Freundlichkeit glänzt, ist schon weltweit bekannt. Dieses Image bestätigte nun auch eine offizielle Umfrage.

Die Wiener glänzen nicht mit Freundlichkeit. (Bild: picturedesk.com)

Die Wiener glänzen nicht mit Freundlichkeit. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wiener sind unfreundlich! Was ganz Österreich bereits vermutete, wurde nun im diesjährigen "Expat City Ranking" bestätigt. Denn nur die Einwohner von Paris liegen auf der Freundlichkeits-Skala hinter den Wienern.

Umfrage
Finden Sie, dass Wiener unfreundlich sind?

Die Rangliste basiert auf Daten, die für die Expat Insider Studie erhoben wurden. Diese wird jährlich von InterNations, dem weltweit größten sozialen Netzwerk für alle, die im Ausland leben und arbeiten, durchgeführt. Mit fast 13.000 Teilnehmern ist sie eine der umfassendsten Umfragen unter Expats.

Wasser ist netter als Wiener

Die Gründe für Wiens Unfreundlichkeit: Über der Hälfte der Befragten (62%) fällt es schwer, einheimische Freunde zu finden, wie das bisher unveröffentlichte Expat City Ranking 2017 verrät.

Was den Umgang mit Migranten betrifft, so liegt Wien ganz klar auf dem letzten Platz. Hierbei kann man ohne weiteres sagen: Niemand ist unfreundlicher als die Wiener! Die österreichische Metropole wird bei dem Thema doppelt so schlecht bewertet, wie der weltweite Durchschnitt.

Ignoriert man die Menschen, so lassen sich sogar positive Ergebnisse finden: Nur ein Prozent der Studienteilnehmer äußert sich negativ über die Umweltqualität in Wien. Das heißt: Wasser, Luft und Grünflächen in Wien sind nett - die Wiener sind es auf keinen Fall!


(slo)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franz P am 14.11.2017 14:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch logisch...

    ...das die Leute hier keine einheimischen Freunde finden - es gibt in Wien sogut wie keine einheimischen mehr!

    einklappen einklappen
  • zimbo am 14.11.2017 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Warum sind dann die Hälfte Fremde ?

    Weil die Roten Stimmen bezahlen, durch nicht Arbeiten, gratis Wohnung, gratis Gesundheitswesen, Kinderbeihilfe ins Ausland usw.

  • SockenRambo am 14.11.2017 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fehlanzeige

    Diese ganzen Studien sind alle für die Fisch.. einerseits ist Wien angeblich die schönste und beliebteste Stadt, andererseits an Unfreundlichkeit nicht zu überbieten... Alles bla bla... wobei ich eher DIESER Studie glaube.. wenn man wem nach dem Weg fragt, bekommt man ja keine Antwort... versteht einem in Wien ja keiner mehr.. deutsch, englisch Fehlanzeige...

Die neusten Leser-Kommentare

  • VIE-Expat am 16.11.2017 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    Expat feedback

    Es geht hier um Expats und nicht um Migranten oder andere 'Auslander', wie das hier in die Kommentare geschrieben wird. Es ist eher ein Problem das Wiener, Osterreicher nicht so offen un zuganglich sind. Ich glaube dies hat auch mit die Geschichte zu tun, dass Osterreich wenig Kontakt mit andere Lander hatte in Vergleich mit Frankreich, England, usw. Mit dies kommt auch das Osterreicher slecht oder fast gar kein Englisch sprechen, dies verwundert mich auch bei jungere Menschen. Wir leben jetzt seit 10 Jahren in Wien und unsere Freundenkreis ist zu 90% mit andere Expats. Schade eigentlich.

  • Stefan L am 16.11.2017 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Als Nicht-Wiener kann ich das nur bestaetigen (komme aus Vlbg). Je weiter man sich von Wien entfernt desto netter werden die Menschen. Wien ist eine sehr schoene Stadt aber die Leute dort sind eine Katastrophe. Selbst im Gastgewerbe oder in Geschaeften scheinen Worte wie "Kundenservice" voellig fremd zu sein. Wie schoen waere Wien ohne die Wiener?

  • G.C. am 15.11.2017 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Unfreundlich ist der

    öffentliche Dienst, darüber habe ich meinen Bestseller - nur im Ausland erhältlich- mit dem Titel geschrieben: "Ich bin nicht zuständig"

  • Censorship am 15.11.2017 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ehrlichkeit nicht gefragt...

    Nun, sehr viele Menschen haben ein massives Problem damit, wenn ihnen ihr Gegenüber offen und ehrlich sagt, was er denkt.. Die meisten ziehen die US, die chinesische Version vor, wo einem falsch ins Gesicht gelächelt wird... Mir persönlich ist es lieber, wenn mein Gegenüber mir sagt, dass er mich nicht leiden kann... @Heute Gratulation zur wahrscheinlich peinlichsten, unnötigsten Umfrage in ihrer Onleinausgabe...

  • Anyta am 15.11.2017 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Fenstergucker

    Wer hat da den nicht aus dem Fenster gesteckt. Komme in verschiedenen Ländern viel herum, da kann man an Unfreundlichkeit viel erleben. Doch wird man gefragt von wo man kommt, dann erinnert man sich an die Gastfreundlichkeit in Wien.