"Fanny" ist ausgebucht

26. Juli 2017 13:31; Akt: 26.07.2017 13:36 Print

Ansturm auf Sex-Puppe in Wiener Laufhaus

von Walter Pohl - Sie heißt "Fanny" und erfüllt im Laufhaus "Kontakthof" praktisch jeden sexuellen Wunsch. "Heute" machte den Lokalaugenschein. Die Puppe ist praktisch ausgebucht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Macht es mit Latex! "Real Doll Fanny", zuhause auf Zimmer 35 im Laufhaus an der Erlaaerstrasse Nummer 37 (Liesing), ist Wiens erste buchbare Sex-Puppe und ihre Auslastung gibt der Betreiberin, Frau Monika, recht: "Die Männer wollen offenbar immer mehr absolut sauberen Sex und brauchen nicht einmal ein schlechtes Gewissen gegenüber ihren Ehefrauen zu haben!"

Umfrage
Was halten Sie von Sex mit einer Puppe?
40 %
30 %
30 %
Insgesamt 2420 Teilnehmer

"Doll Fanny", so verrät die Homepage von Wiens ältestem Laufhaus vollmundig, "ist sehr jung und sexy mit schlanker Figur und geilen Brüsten". Die Plastik-Kollegin ist längst der erklärte Superstar im erotischen Hause. Als "Heute" für den Fototermin anfragte, war es trotz Willens der Chefin nicht einfach, einen Slot zu finden, an dem das Objekt der Begierde als "unbelegt" eingetragen war.

Die Puppe, die alles macht…

Zitat aus der Einladung zum Sex mit Latex, jugendfrei redigiert: "Ich bin ein ständig geiles Luder und möchte von Dir richtig geil verwöhnt und ****************. Was ich sehr mag: **************, Geschlechtsverkehr mit ************. Küssen, Geschlechtsverkehr, Busenerotik, Duschspiele. Alles für 85 Euro die Stunde wohlfeil."

Auf der Homepage des Laufhauses zeigt sich "Doll Fanny" in verschiedensten, eigenartig verrenkten Posen, denn die Sexpuppe ist absolut wendig: Fast alle Postionen abseits der 69er-Stellung sind abgelichtet, vaginale Einblicke inklusive. Lediglich die tiefblauen Augen bleiben immer gleich kalt…

Stumme Sex-Partnerin

Rätsel eröffnet jedoch der Text zur Geschäftsanbahnung im Fall der erotischen Begierde: "Sie verhandeln direkt mit den Mädchen und ziehen sich bei Einigung in das Appartement des Mädchens zurück." Das führt uns zur begierigen Frage: Kann die Plastiktante gar sprechen? Oder sonstige Lustgeräusche absondern?

Kann sie etwa sagen: "Oida, ich kost’ fünfundachtzig Euro pro Stunde. Gib’ Gas!" Nein, sagt Frau Monika: "Aber man kann zum Beispiel mit ihr Tanzen, wenn man will." Fest steht jedenfalls: Wer mit "Fanny" ins Bett will, muss einen Ausweiß (sic!) beim Empfang hinterlegen. Warum? Gibt es gar Bedenken, dass gummiverliebte Kunden die Puppe wie eine Luftmatratze entlüften und unterm Arm entführen?

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter Bauer am 26.07.2017 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    gaga

    Einfach nur ekelhaft. Manche graust es echt vor gar nichts.

  • PeterX am 26.07.2017 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    3 Reaktionen

    Einen "Ausweiß" - hihi, muss der beim Empfang etwas aus-weißen ? "Die Männer wollen offenbar immer mehr absolut sauberen Sex und brauchen absolut kein schlechtes Gewissen gegenüber ihren Ehefrauen haben". Wenn diese Puppe vor mir 20 andere benutzt haben, ist die dann sauberer als eine Echte? Und wenn eine Ehefrau erfahren würde, dass ein Mann Geld für eine Plastikpuppe ausgibt, ist das dann unpeinlicher als das Andere ?

    einklappen einklappen
  • Neks am 26.07.2017 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das seine

    versteh nicht wie man mit einer puppe was haben kann und noch dafuer 85 euro die stunde zahlt aber ok jedem das seine

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Maria am 27.07.2017 08:46 Report Diesen Beitrag melden

    Pensionist

    Es ist sehr traurig das die Menschen zu "Puppen"greifen müssen um Erfüllung zu finden.Die Puppe dient der reinen sexuellen Befriedigung.Aber wo bleibt das Menschliche wo die Liebe .Wir lieben indem wir Liebe schenken und Liebe empfangen,es soll doch nicht nur der Körper sondern auch das Herz glücklich und zufrieden sein.Eine Puppe kann niemals einen warmen zärtlichen Körper ersetzen !!!

  • gerraldo am 26.07.2017 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die sieht doch aus wie...

    Eine Manga-Version der Eislady-Killerin von vor einigen Jahren. Abgesehen davon: Jeder wie er will. Ich würde da eher zur "Fremden" greifen (Scrubs-Fans wissen sicher was ich meine...).

    • Akademiker aus Davos am 27.07.2017 05:52 Report Diesen Beitrag melden

      Amisendungen

      Wer schaut sich freiwillig eine zugekaufte Amisendung wie Scrubs an . Da lese ich lieber ein Buch und habe mehr davon .

    einklappen einklappen
  • Eaglehawk am 26.07.2017 18:56 Report Diesen Beitrag melden

    Geht's noch dümmer?

    Also ... man kann ja mal "rattig" sein - aber so etwas? Na da bleib ich lieber zu Hause und guck mir die "Golden Girls" auf Video an ...

  • Klans Stritzi am 26.07.2017 14:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Passt eh

    Wem es gefällt ^^

  • Peter Lüdin am 26.07.2017 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    Solche...

    Puppen sofort in allen Asylunterkünften verteilen.

    • Hollodri am 26.07.2017 20:35 Report Diesen Beitrag melden

      Mag.Ing.DiplIng.Dr. Baumgartner Matthias

      ARME PUPPEN..!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    einklappen einklappen