Gezerre um TV-Gerät

27. Dezember 2017 10:43; Akt: 27.12.2017 14:28 Print

Wiener Media Markt bei Rabattschlacht verwüstet

Schnäppchenjagd statt Weihnachtsfrieden: Am Mittwoch stürmten Hunderte einen Elektrohändler in Wien-Mitte. Der Schaden liegt im vierstelligen Bereich.

Video: heute.at/Helmut Graf (Anm.: Aus rechtlichen Gründen wurde das Video weichgezeichnet.)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Um Punkt 6 Uhr ratterte das Absperrgitter vor der Media Markt-Filiale im Shoppingtempel "The Mall" nach oben. Kaum tat sich ein Spalt auf, schlüpften die ersten Schnäppchenjäger unter der Barriere durch und sprinteten los. Ihr Ziel: Ein UHD-Fernseher von Samsung und das iPhone 7, beide am ersten Werktag nach Weihnachten stark vergünstigt.

Dann begann das große Zerren und Zanken. Ein Video (s.o.) zeigt die Rabattschlacht: Mit vollem Körpereinsatz wurde um die begehrten TV-Geräte gerungen, Verpackungsmaterial flog durch die Luft, Playstation-Controller purzelten zu Boden und wurden achtlos zertrampelt. Der Schaden dürfte zumindest im vierstelligen Bereich liegen, "die genaue Summe wird noch erhoben", sagt Geschäftsführer Michael Prager zu "Heute".

UPDATE nachlesen: Nun wird die Beute verscherbelt

Einen derartig hitzigen Tiefpreiskampf habe er im Einkaufszentrum zuvor noch nie erlebt. "Das kann man nicht mal mit Black Friday vergleichen", so Prager. Am Rabatttag nach dem amerikanischen Erntedankfest gelten die Angebote hierzulande nämlich den ganzen Tag, am 27. Dezember nur von 6 bis 9 Uhr.

Media Markt in Wien verwüstet

Auch bei Media Markt in der Lugner City kam es zu Rangeleien, erzählt "Heute"-Leser Petar P.: "Es sind extrem viele Menschen gekommen, alle wollten den Fernseher. Ums letzte Exemplar wurde dann gestritten. Glücklicherweise konnte ein Mitarbeiter schnell schlichten."

Haben Sie den ersten Shoppingtag nach Weihnachten erlebt? Teilen Sie ein Foto oder Video per App mit "Heute"!

(red)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • wolf198 am 27.12.2017 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn wundert es noch!

    Kein Geld für die Kinder aber die größten Fernseher müssen Sie haben! Die Mindestsicherung, AMS und Kinderbeihilfe finanziert es! Mit neuem Fernseher noch weniger Zeit für Arbeit! Die Zukunft Österreichs!

    einklappen einklappen
  • Robert S am 27.12.2017 11:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kranke Gesellschaft

    Das ist die kranke Geiz-ist-geil Gesellschaft. Es ist doch erbärmlich wegen ein paar Euro Ersparnis sämtliche Sitten zu vergessen. Soetwas ist einfach nur ekelhaft.

    einklappen einklappen
  • Babsi am 27.12.2017 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    Alle gegen alle

    Ahmet gegen Muhammad gegen Celtin gegen Aysha gegen .....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manfred Selak am 29.12.2017 20:05 Report Diesen Beitrag melden

    Frühshoppen beim Saturn

    War beim Saturn Mariahilfertsraße , Beim Einlass wurde auch geschrien u. gestoßenu. es waren sehr viele nicht Österreicher da

  • Benjamin H. am 28.12.2017 14:01 Report Diesen Beitrag melden

    Einkaufen mit Begeisterung

    Ich hoffe man sieht es bei mir dann auch so, wenn ich nachts mit Voller Begeisterung und Brechstange beim MM einkaufen gehe. Oder sagt man das nur bei nicht Österreichern?

  • Pauli am 28.12.2017 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    Hr.

    Ich hoffe das die Versicherung für den Schaden NICHT aufkommt, dann hören vielleicht solche hirnrissigen Lokangebote auf.

    • Lokführer Paul am 28.12.2017 11:29 Report Diesen Beitrag melden

      Tschuuuuu tschuuuuu

      Ich hab neulich ganze 2 Stunden auf eine Lok gewartet. Diese Lokangebote nehmen wirklich überhand.

    • Benjamin H. am 28.12.2017 14:03 Report Diesen Beitrag melden

      Versicherung

      Welchen Schaden? Wäre ich Versicherungsmitarbeiter, würde ich mich auf die Aussagen der Führung berufen: Es gab ja keinen Schaden, nur begeisterte Kunden!

    einklappen einklappen
  • peter am 28.12.2017 04:57 Report Diesen Beitrag melden

    media markt

    tja finde es schade das die menschen kein benehmen mehr haben ! am besten ist es das ganze einzustellen ! so wie man in den wald schreit so kommt das echo zureck

    • Besserpeter am 28.12.2017 11:36 Report Diesen Beitrag melden

      Peterchens U-Bahnfahrt

      Zum Glück gibt es noch den wohlerzogenen Peter, der die Leute beim Aussteigen aus der U-Bahn auch aussteigen lässt und nicht alle anrempelt, nur um sich den nächstbesten freien Platz zu sichern, der eigentlich für junge Mütter und gehbehinderte Pensionisten reserviert ist. Da bringt es auch nichts, den tauben Blinden zu spielen, wenn andere den Platz wirklich benötigen. Peter der Wohlerzogene, gibs zu, dich gibt es gar nicht. Aber tut es nicht saugut, sich über andere aufzuregen, selbst wenn man selbst um keinen Deut besser ist?

    einklappen einklappen
  • Chris am 28.12.2017 02:01 Report Diesen Beitrag melden

    Trotz der

    Verwüstung war es sicherlich lukrativ für Media Markt...dennoch...diese Leute sind erbärmlich...bin froh, dass ich nicht in Wien wohne. PS: Wahrscheinlich war das ein Samsung TV der 4er oder 5er Reihe...sind nicht so die Burner.

    • myopinion am 28.12.2017 09:37 Report Diesen Beitrag melden

      AW Chris

      In Wien zu wohnen ist nicht so übel. Im Gegensatz zu den anderen Bundesländern, können wir bequem mit den Öffis überall hinfahren. Am Land reiten sie noch mit Pferden oder warten mit Zelt und Schlafsack auf den Bus, der einmal im Monat fährt.

    • Stefan am 28.12.2017 09:52 Report Diesen Beitrag melden

      Bimm

      Und den Fernseher schleppst dann mit der Bimm nach Hause oder rufst mit dem neuen IPhone ein Sauteures Taxi???

    • XY am 28.12.2017 10:36 Report Diesen Beitrag melden

      Neid

      Der Neid ist schon was schlimmes..Lass die Leute doch kaufen was sie wollen.

    • Benjamin H. am 28.12.2017 14:07 Report Diesen Beitrag melden

      AW myopinion:

      Ja wir reiten auf unseren eigenen Pferden, und wir können uns das auch leisten ;) Ihr habt ja eure Öffis nur weil wir alle mit zahlen. Kannst du dir ein eigenes Pferd leisten?

    einklappen einklappen