Vision oder Schikane

23. August 2012 21:52; Akt: 24.08.2012 10:39 Print

Wirbel um möglichen Radler-Streifen am Ring

Was für den einen eine Zukunftsvision, ist für viele andere Grund zum Kopfschütteln. Der eine ist der grüne Rad-Lobbyist Christoph Chorherr. Der Grund zum Kopfschütteln ist - wie berichtet - seine Idee, in naher Zukunft eine Fahrspur am Ring für Autos zu sperren und sie stattdessen den Radlern zu widmen.

 (Bild: Hertel Sabine)

(Bild: Hertel Sabine)

Fehler gesehen?

Was für den einen eine Zukunftsvision, ist für viele andere Grund zum Kopfschütteln. Der eine ist der grüne Rad-Lobbyist Christoph Chorherr. Der Grund zum Kopfschütteln ist – wie berichtet – seine Idee, in naher Zukunft eine Fahrspur am Ring für Autos zu sperren und sie stattdessen den Radlern zu widmen.

Bei der Opposition fährt Chorherr damit gegen eine Wand: "Der grüne Fahrradflüsterer soll nicht so viel nachdenken, da kommt dann oft Blödsinn raus", spottet FP-Verkehrssprecher Toni Mahdalik. VP-Chef Manfred Juraczka fragt sich: "Wie lange schaut die SP dem Treiben des Koalitionspartners noch zu?" SP-Verkehrssprecher Karlheinz Hora erteilt der "weder neuen noch originellen Idee" eine Abfuhr: Sie sei wegen des Abbiegeverkehrs nicht umsetzbar!