25-Jähriger glaubt an Comeback Olympia

Usain Bolt: "Leute sollen glauben, was sie wollen"

Usain Bolt: "Leute sollen glauben, was sie wollen"

Olympionike Usain Bolt (© Reuters)

Usain Bolt
Olympionike Usain Bolt
Sprinter Usain Bolt, der vor vier Jahren in Peking Gold über 100 und 200 m sowie mit der Staffel über 4 x 100 m jeweils in Weltrekordzeit erobert hat, will in London mit der Wiederholung dieser drei Olympiasiege für ein Novum sorgen.

"Es hat vor mir viele Legenden gegeben, aber jetzt ist meine Zeit gekommen", betonte der 25-jährige Jamaikaner in einem Interview mit der britischen Tageszeitung "Guardian". "Das wird der Moment, das wird das Jahr sein, in dem ich mich vom Rest der Athleten dieser Welt abheben werde."

Bei der WM im Vorjahr in Daegu/Südkorea war Bolt nach einem Fehlstart als Titelverteidiger im 100-Meter-Finale disqualifiziert worden, und bei der jamaikanischen Olympia-Ausscheidung verlor er Ende Juni/Anfang Juli sowohl über 100 als auch über 200 m gegen 100-m-Weltmeister Yohan Blake.

"Leute sollen glauben, was sie wollen"
Trotzdem ist Bolt überzeugt, in London Olympia-Geschichte zu schreiben, weil er aus all diesen "Fehlern" seine Lehren gezogen habe. "Die Leute sollen glauben, was sie wollen. Ich habe (in der Vorbereitung auf die Spiele) mein Bestes gegeben, weil ich weiß, was es braucht, um ein Champion zu sein.

Ich weiß, was ich will, und ich konzentriere mich nur auf das, was ich brauche, um zu gewinnen. Mit jedem Training werde ich besser und besser. Ich habe derzeit keine anderen Pflichten, keinerlei Sorgen - ich muss nur trainieren, essen und schlafen. Deshalb habe ich keinen Zweifel, dass ich bei Olympia gewinnen werde", gab der Leichtathletik-Superstar zu Protokoll.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Olympia (10 Diaserien)