Erster Olympia-Skandal Olympia

Flagge verwechselt - Nordkorea beleidigt

Flagge verwechselt - Nordkorea beleidigt

Auf der Anzeigentafel im Glasgower Stadion wurden die falschen Nationalfahnen angezeigt (© dapd)

Flagge von Nordkorea verwechselt
Auf der Anzeigentafel im Glasgower Stadion wurden die falschen Nationalfahnen angezeigt
Zu einem ersten Skandal kam es am Mittwoch beim Auftakt zum olympischen Fußballturnier der Damen. Beim Abspielen der Hymne Nordkoreas wurde die Flagge von Südkorea auf der Anzeigentafel eingeblendet.

Daraufhin verließen Nordkoreas Kickerinnen geschlossen den Rasen. Erst nach rund einer Stunde konnte das Team dazu überredet werden, doch zu spielen.

Und das ziemlich erfolgreich, die Nordkoreanerinnen gewannen 2:0 gegen Kolumbien. Nordkoreas Teamchef Sin Ui Gun war aber auch noch nach dem Spiel außer sich: "Unsere Mannschaft wäre nicht angetreten, wenn das Problem nicht gelöst worden wäre. Auch der Sieg kann uns dafür nicht entschädigen."

Auch eine offizielle Entschuldigung des Veranstalters konnte den Trainer nicht besänftigen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Olympia (10 Diaserien)