Fahnenträger Rogan Olympia

"Fürchte, Eröffnung wird mein größter Moment"

Rogan

Rogan trägt am Freitag die Fahne: "Düdelingen gibt mir Kraft", sagt er

Rogan

Rogan trägt am Freitag die Fahne: "Düdelingen gibt mir Kraft", sagt er

Markus Rogan wird heute bei der Eröffnungsfeier die rot-weiß-rote Fahne tragen! "Ich fürchte, das wird der schönste Moment meiner Karriere", gibt der Schwimm-Star zu. Fix ist: London wird sein letzter großer Auftritt. "Es gibt den besten Rogan aller Zeiten zu sehen."

"Ich habe drei Jahre nichts anderes getan, als mich auf diese zwei Minuten vorzubereiten", stellt Rogan klar. Er spricht damit die 200 m Lagen an – seine Spezialdisziplin. Das Finale steigt am Donnerstag. Seine Bestzeit liegt bei 1:57,74 Minuten. "Ich denke,  ich werde 1:55 oder 1:56 Minuten für eine Medaille brauchen. Die Frage wird sein, ob ich das drauf habe." Rogan ist Realist geworden. Das war einmal anders. Ganz anders!

"Gold und Silber sind durch Phelps und Lochte weit weg für mich. Sie sind die besten Schwimmer aller Zeiten. Michael ist mir ein bisschen sympathischer, auf Ryan bin ich ein bisschen eifersüchtig", kann sich Rogan einen Seitenhieb auf den Frauenschwarm nicht verkneifen.

Für den zweifachen Olympia-Zweiten geht es um Bronze. Seine Rivalen heißen Pereira (Bra), Cseh (Ung) und Goddard (GB). Bereits am Dienstag startet er mit der Kraulstaffel über 4x200 m. "Seit Düdelingen glaube ich an Sensationen."


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Olympia (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel