Rad-Einzelzeitfahren Olympia

Tour-Sieger Wiggins fährt zu Gold

Bradley Wiggins

Bradley Wiggins brachte die Massen an der Strecke zum Jubeln

Bradley Wiggins

Bradley Wiggins brachte die Massen an der Strecke zum Jubeln

Topfavorit Bradley Wiggins ist den hohen Erwartungen gerecht geworden. Der 32-jährige Lokalmatador holte am Mittwoch vor dem Hampton Court Palace Olympia-Gold im Einzelzeitfahren.

Zehn Tage nach seinem ersten Gesamtsieg bei der Tour de France setzte sich Wiggins nach 44 km im Südwesten Londons 42 Sekunden vor dem deutschen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin sowie 1:08 Minuten vor seinem Landsmann Christopher Froome durch.

Der Tour-Sieger avancierte damit auch zum erfolgreichsten britischen Medaillensammler der Olympia-Geschichte. Für Wiggins ist es die siebente Olympia-Medaille, die vierte davon in Gold. Damit übertraf der Radstar die britische Ruder-Legende Steve Redgrave, die sechsmal Edelmetall geholt hatte. Seine bisherigen Olympia-Medaillen hatte Wiggins allesamt auf der Bahn errungen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Olympia (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel