Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tödlicher Brand in der City | Drama am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eine Ikone im Test

Porsche 911 Turbo S Coupé

Wiens neues Wahrzeichen

Hase auf Albertina

Wiens neues Wahrzeichen

Schönste Stewardess- Uniformen

Bewerten Sie selbst!

Schönste Stewardess- Uniformen

02.08.2012

Funktionäre im Visier

Jukic-Attacke gegen Österreichs Schwimm-Sport

Dinko Jukic

Dinko Jukic: Die persönliche Bestzeit reichte nicht. (© APA)

Starker vierter Platz über die 200 Meter Delfin, dann teilte Schwimmstar Dinko Jukic  in London kräftig aus – gegen unfähige und rassistische Funktionäre, gegen ein überholtes System und gegen Schwimm-Boss Paul Schauer. Heute hat die besten Sager:
  • Über schlechtes Englisch: "Von mir wird erwartet, dass ich mich mit einem Michael Phelps messe. Aber dann muss sich der Verband auch mit den amerikanischen Funktionären messen lassen. Bei uns gibt es Leute, die nicht einmal Englisch können. Die kommen von einer Team-Sitzung und wenn man fragt, worum es ging, dann heißt es: Ich habe die Hand gehoben, wenn die Deutschen die Hand gehoben haben."
  • Über Rassismus: "Leute, die Ergebnisse bringen, müssen sich von einem Verbandsfunktionär sagen lassen: "Du Scheiß-Tschusch, schleich dich dorthin, wo du hergekommen bist." Das wurde bis heute nicht sanktioniert."
  • Über Sportförderung: "Man muss nur schauen, wie viele Medaillen in den letzten 20 Jahren aus den Leistungszentren gekommen sind – keine."
  • Über Paul Schauer: "Er redet unsere Ergebnisse sehr gut schön. Ohne Rogan und Jukic schaut es  jedoch düster aus."
Nach seiner Verbal-Watsche tauchte Jukic im Olympia-Dorf ab. Er bereitet sich auf seinen nächsten Einsatz vor – die 100 Meter Delfin.

Diskutieren Sie mit!

News für Heute?


Verwandte Artikel

Keine Befreiung für Muslime vom Schwimmunterricht

"Burkini-Urteil" in Deutschland

Keine Befreiung für Muslime vom Schwimmunterricht

Die spektakulärsten Naturpools der Welt

Schwimmen in der Wildnis

Die spektakulärsten Naturpools der Welt

OSV-Präsident Meidlinger tritt zurück

Konflikt mit Dinko Jukic

OSV-Präsident Meidlinger tritt zurück

Schwimmerin stirbt bei Ärmelkanal-Querung

Trotz Hubschrauberrettung

Schwimmerin stirbt bei Ärmelkanal-Querung

Heute öffnen die Wiener Bäder

Badesaison vorverlegt

Heute öffnen die Wiener Bäder

In Fall "Dinko Jukic" kommt nun Bewegung

Antrag auf einstweilige Verfügung

In Fall "Dinko Jukic" kommt nun Bewegung

Regelverstoß - Verliert Phelps alle Medaillen?

Nachträglich Bronze für Jukic?

Regelverstoß - Verliert Phelps alle Medaillen?

"Wir steuern auf ein Desaster zu"

Wundenlecken nach Olympia-Pleite

"Wir steuern auf ein Desaster zu"


2 Kommentare von unseren Lesern

0

Sunny_Y (421)
02.08.2012 07:19

leider hat er recht!
wenn man sich ansieht, welch riesiger Tross an Funktionären bei internationalen Bewerben dabei ist, die sich nur ein schönes Leben auf Kosten anderer machen und nichts leistn, wird einem schlecht.
Natürlich gibt es auch positive Beispiele. Aber wie überall, fehlt es auch hier an einem vernünftigen Management an Stelle der üblen Freunderlwirtschaft!

0

christian196... (561)
02.08.2012 07:01

kommentar:
wenn er sich in österreich unwohl fühlt kann er jederzeit nach kroatien zurück, wie er es ja auch angedroht hat, wenn das verfahren gegen ihn nicht eingestellt wird. man sollte reisende nie zurückhalten, vielleicht können dort alle englisch und wissen was sie tun!



OlympiaTweet