Olympia-Top Olympia

Leichtathletik-Bewerbe: Volle Hütte und Rekorde

Leichtathletik-Bewerbe: Volle Hütte und Rekorde

Bombenstart für Jessica Ennis (© Dylan Martinez / Reuters)

Jessica Ennis
Bombenstart für Jessica Ennis
Das Warten auf die Leichtathletik, also auf die Mutter aller Olympia-Bewerbe, hat ein Ende. Am Donnerstag fanden die ersten Vorläufe statt. Die Britin Jessica Ennis legte einen unglaublichen Olympia-Start hin.

In den letzten Tagen standen in London vor allem die Wassersportbewerbe im Fokus. Nun starten auch die mit Spannung erwarteten Leichtathletik-Bewerbe, die den Kern der Olympischen Spiele darstellen. Schon am frühen Vormittag war das Stadion in London gut gefüllt.

Zu Mittag ist die Arena mit 80.000 Fans rappelvoll. Sowohl die Vorkämpfe, als auch die Abendsessions sind für alle neun Tage restlos ausverkauft.

Unglaublicher Start von Britin Ennis
Für Furore sorgte die britische Topfavoritin Jessica Ennis im Siebenkampf. Als sie die Laufbahn für ihren Vorlauf im 100-m-Hürdenlauf betrat, war im Stadion die Hölle los. Und auch, als sie als Erste im Ziel war. Sie sorgte im Vorlauf mit einer Zeit von 12,54 Sekunden für eine neue Jahresweltbestzeit und für großen Jubel beim Olympia-Gastgeber.

Für Österreich begannen die Leichtathletik-Bewerbe weniger gut. Siebenkämpferin Ivona Dadic ist am Freitag mit einer persönlichen Bestzeit von 14,58 Sekunden über 100 m Hürden in die Olympischen Spiele gestartet, damit kam sie aber trotzdem nicht über den letzten Platz hinaus.

Die ersten Entscheidungen in der olympischen Kernsportart sind am Abend das Kugelstoßen der Männer sowie die 10.000 m der Frauen.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Olympia (10 Diaserien)