"No Name" mit Bestzeit Olympia

Bolt läuft auch locker ins 200-Meter-Halbfinale

Bolt läuft auch locker ins 200-Meter-Halbfinale

Bolt musste sich nicht besonders anstrengen (© APA)

Usain Bolt
Bolt musste sich nicht besonders anstrengen
Einen gemütlichen Vormittag hatte Usain Bolt, der seinen Vorlauf über die 200 Meter in 20,39 Sekunden in lockerem Stil für sich entschied und damit problemlos das Halbfinale am Mittwoch erreichte.

Bolt sprach danach von einem einfachen Lauf und freute sich schon auf das weitere Geschehen: "Ich genieße es, das ist meine Lieblingsstrecke." Allzu viel gefeiert will er nach seinem 100 Meter-Sieg nicht haben. Er sei mit Freunden zusammengesessen und habe entspannt geplaudert, fühle sich top-fit.

Sein jamaikanischer Landsmann Yohan Blake, der hinter Bolt Silber über die 100 Meter geholt hatte, ließ bei seinem Laufsieg in 20,38 Sekunden ebenfalls nichts anbrennen. Einen gelungenen Olympia-Einstieg hatte auch der Franzose Christophe Lemaitre, der zu Gunsten einer guten 200 Meter-Vorbereitung auf die 100 Meter verzichtet hatte und seinen Vorlauf in 20,34 Sekunden gewann.

Die überhaupt schnellste Zeit erzielte überraschend Alex Quinonez aus Ecuador, der in 20,28 Sekunden neuen Landesrekord lief.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele

Olympia Rogan Schwimmen
Kalte Dusche für Österreichs Athleten bei den Olympischen Spielen


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Olympia (10 Diaserien)