Auftritt in der Lugner City

05. März 2012 14:30; Akt: 19.07.2016 10:04 Print

Lugner als Security für die schöne Pam

Pamela Anderson auf ihre Echtheit überprüfen - hunderte Besucher wollten sich das Montagnachmittag nicht entgehen lassen. Der "Baywatch"-Star besuchte die Lugner City und gab Autogramme. Die Sicherheitsvorkehrungen waren hoch - der Hausherr höchstpersönlich machte den Security.

Fehler gesehen?

Pamela Anderson auf ihre Echtheit überprüfen - hunderte Besucher wollten sich das Montagnachmittag nicht entgehen lassen. Der "Baywatch"-Star besuchte die Lugner City und gab Autogramme. Die Sicherheitsvorkehrungen waren hoch - der Hausherr höchstpersönlich machte den Security.

Hunderte Besucher und dutzende Kamerateams hatten sich gegen 13 Uhr erwartungsvoll in der Media Markt-Filllale in der Lugner City versammelt. Doch der große Star ließ auf sich warten. Eine halbe Stunde mussten sich - größtenteils männlichen - Fans gedulden, ehe die "Baywatch"-Nixe erschien.

 

Lugner als Sicherheitsmann

Beim Event war ein ganz besonderer "Security" am Werk: Richard Lugner persönlich entschied höflich, aber bestimmt, wann wie viele Fans durchs Gatter durften (siehe Foto).

 


Im hintersten Winkel des Elektronikmarktes, in einem mit Gittern abgesperrten Bereich, hatte man für Anderson, mittlerweile 44 Jahre alt, einen Tisch aufgebaut. Die Besucherschlange reichte durch die Filliale hinaus ins Einkaufszentrum. Die schöne Bademeisterin kam zwar zu spät, dafür zeigte sie sich gut gelaunt, lächelte viel und erfüllte geduldig die zahllosen Autogrammwünsche.

 

Mit Dragqueens beim Sushi

Nach der Autogrammstunde dinierte der Stargast mit Adoptiv-Prinz Marcus von Anhalt im Running-Sushi-Restaurant Okiru. Mit dabei auch die üblichen Verdächtigen: Jaqueline Lugner, "Mausi", zudem "Miss Austria" Carmen Stamboli und zwei Dragqueens. Das Menü: natürlich streng vegan! Die zweifache Mutter ist Tierrechtsaktivistin und verweigert tierische Produkte.

MM