Stadl-Star

04. März 2018 12:41; Akt: 04.03.2018 13:11 Print

Andy Borg im Puff: Vom Rampenlicht ins Rotlicht

Das Laufhaus „Pascha“ wirbt gerade mit einem Plakat für seine nächste „Konzertnacht“. Mit dabei: Schlager-Legende Andy Borg.

 (Bild: Andreas Tischler)

(Bild: Andreas Tischler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für Andy Borg heißt es nun Rotlicht statt Scheinwerferlicht. Der 57-Jährige singt demnächst im Kölner Laufhaus Pascha.
Verpufft da gerade eine Karriere – oder was steckt hinter dem Auftritt?

Am 20. März 2018 soll eine Konzertnacht im Pascha Nightclub stattfinden. Neben Andy Borg soll auch Nino de Angelo auftreten.
"Das Pascha Laufhaus ist bekannt durch die Beherbergung vieler attraktiver Damen, die selbständig tätig sind, mit ihren eigenen Geschäftsbereichen", steht auf der Webseite des Pascha.

Für den Sänger aber kein Problem: "Ich wurde angefragt. Und wenn die Gäste dort die Musik leben und lieben, komme ich doch gerne hin. Schlager ist, wenn man nicht nur von Liebe singt", erklärt Andy Borg gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Dem Kölner "Express verriet er, dass er doch ein wenig
von der Location überrascht gewesen sei:
"Dieser Zusammenhang hat mich kalt erwischt und ich habe das erstmal mit Humor genommen. In dem Job erlebt man schon so einige Überraschungen, davon können auch viele andere Kollegen ein Liedchen singen. Nicht alle waren lustig."

Nach dem "Musikantenstadl"-Aus hat der 57-Jährige mittlerweile auch wieder eine eigene TV-Show. Mit der Sendung "Beim Andy" feierte der Schlagerbarde sein Comeback.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(vaf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sonnenschein am 04.03.2018 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    Andy

    Und was ist da Schlechtes dran, wenn er in diesem Etablissement auftritt. In einen Puff gehen sehr viele musikalische Personen.

  • Anyta am 04.03.2018 15:42 Report Diesen Beitrag melden

    Wer wer

    Warum er vom Stadl abgesetzt wurde!? Diese Personen die jetzt den Stadl machen, passen nicht in die Sendung. Seitdem ist der Stadl am Ende und für viele nicht mehr sehenswert

    einklappen einklappen
  • Thomas D. am 04.03.2018 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Patent

    HEUTE sollte sich ihre absichtlich irreführenden Headlines patentieren lassen, unter der Eintragung "Formell richtige, aber irreführende Berichtstitel" ! Für leseschwache Diagonalblätterer ideal zum Aufregen !

Die neuesten Leser-Kommentare

  • den musistadl am 05.03.2018 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    würd's heute noch geben

    und viele, wenn auch etwas ältere menschen vermissen diese sendung und würden sie gerne wiedersehen. leider gibt es beim orf etliche hiniche die keine ahnung von unterhaltung haben und lieber sendungen bringen die sich keiner anschaut oder räpotente nachrichtensprecher deren chaktereigenschaften sehr zu wünschen übrig lässt. hoffe nur dass der strache wort hält und die GIS endlich abschafft. gsd. habe ich noch nie an diesen verein auch nur 1 cent bezahlt und werde das auch weiterhin nicht tun. wofür denn auch ?

  • Nora am 05.03.2018 08:07 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Und wo ist das Problem? Ich sehe keines!

  • Sonnenschein am 04.03.2018 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    Andy

    Und was ist da Schlechtes dran, wenn er in diesem Etablissement auftritt. In einen Puff gehen sehr viele musikalische Personen.

  • sapperlot am 04.03.2018 16:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Künstlerische Freiheit

    Ist schon richtig was Du machst Andy. Einige können über die Liebe singen doch viele können von der Liebe leben.

  • ChrisW am 04.03.2018 16:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nau, i waß net

    Eine Konzertnacht in einem Puff? Da stell ich mir den alten Borg vor, wie er schnell und unerkannt da über einen Seiteneingang reinhuscht, dass ihn keiner erkennt :-) So enden Schlagerkarrieren....