Buchpräsentation

20. März 2018 16:28; Akt: 21.03.2018 10:35 Print

Arik Brauer schrieb das Alte Testament neu um

Warum seine Enkelin für sein neues Buch verantwortlich ist und die Präsentation im Jüdischen Museum zu einem fröhlichen Familienfest wurde.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Du, Großvater! Was war eigentlich vor dem Urknall?" Und Arik Brauer überlegte und schwitze und wusste zunächst nicht, was er sagen soll. Und so begab es sich, dass der fast 90-Jährige Multi-Künstler das Alte Testament hernahm und Antworten für seine 10-jährige Enkelin Alina (Tochter von Ariks Tochter Ruth) suchte.

Arik Brauer: "So faßte ich kurz und für jedermann und jederfrau leicht vetständlich die Bibeltexte zusammen. Schliesslich hat war das Alte Testament ein Bestseller." Große Unterstützung bekam der Maler und Autor von seiner Ehefrau Naomi, die ihm Häbeisch so gut beibrachte, dass er die Originaltexte auch ja gut verstehen konnte. Deshalb widmete der Juvenile auch ihr das Buch.

Wie eine Familie

Die Präsentation fand im Jüdischen Museum Wiens statt, den Ort hat man ganz bewußt gewählt, so Danielle Spera, Direktorin des Hauses: "Mein Vater und Arik sind seit Jugendtagen Freunden, leider konnte er heute nicht hier sein."

Dafür kam aber geschlossen der Brauer-Klan: die Töchter Timna Brauer und ihre Tochter Jasmin Meiri-Brauer sangen. Ebenso vollständig war die Familie der anderen Tochter vereint: Ruth Brauer-Kvam mit Ehemann Kyrre Kvam und den beiden Töchtern, darunter eben Alina, die Ideengeberin des Buchs. Und natürlich viele Freunde wie Samy und Haya Molcho, Marika Lichter, das Ehepaar Kumpf, uvm.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(man)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.