Blick in die Glaskugel

05. Januar 2012 02:04; Akt: 16.03.2012 09:51 Print

Diese Promi-News wünschen wir uns 2012

Das neue Jahr ist erst ein paar Tage alt und die heimische Schickeria erholt sich anscheinend noch von ausufernden Silvester-Orgien. Ergo, derzeit nix los im Promiland! Also wurde bei den lieben Heute-Kollegen eine Umfrage gestartet, was sie denn gerne mal aus der Welt der Schönen und Reichen lesen würden und welche Promi-News sie so richtig vom Hocker hauen würden. Und da kannte die Kreativität wirklich keine Grenzen!

 (Bild: Tuma/Fotomontage)

(Bild: Tuma/Fotomontage)

Fehler gesehen?

Also, liebe Promis, lasst euch für 2012 doch mal was richtig Tolles einfallen. Kleine, lustige Anregungen findet ihr hier - und bitte zu Herzen nehmen: Humor ist, wenn man trotzdem lacht! Und liebe Heute-Leser, viele Kommentare oder eigene Geschichten sind erwünscht!

Versöhnung für die Hymne

Jetzt hat es sich endgültig "ausgetöchtert"! Nachdem die Klage der Erben von Bundeshymnen-Dichterin Paula von Preradovic beim Europäischen Gerichtshof durchgegangen ist, haben sich die beiden ehemaligen  Streithähne Wolfgang Ambros und Rainhard Fendrich bereitwillig (zumindest kurzzeitig) wieder versöhnt und eine neue österreichische Hymne getextet: „Austria is des Leiwandste,wos ma sich nur vurstöln konn“! Und den passenden Bundesadler gab’s als Draufgabe dazu!

Um weitere unglaubliche Promi-Geschichten zu lesen, blättern Sie bitte auf die nächste Seite!

Gekidnappt! Toni am Spieß

Das hat sich Spitzen-Koch Toni Mörwald wohl ganz anders vorgestellt. Nachdem er mit seinen McDonald’s -Burgern Mega-Erfolge feierte, hat er auch das Kebap-Deluxe-Geschäft für sich entdeckt, den Döner-Markt revolutioniert und somit die Preise in schwindelerregende Höhen getrieben.Was wiederum der geheimen Organisation der "Kebaptisten" so gar nicht schmeckte! Fazit: Kidnapping mit Lösegeldforderung - aber extra-scharf!

Bitte blättern Sie auf die nächste Seite!

Schmutziger Rosenkrieg

Was für ein TV-Desaster: Jetzt werden schön langsam alle hässlichen Details der wohl teuersten  XXL-Scheidung Europas bekannt - es geht um 2,8 Milliarden Euro! Nicht nur, dass Oma Putz von der Konkurrenz abgeworben wurde und ab sofort als neues "Möbel Ludwig"-Testimonial im Einsatz ist, ist auch noch Ixi mit dem stadtbekannten Gigolo Möbelixman durchgebrannt. Vom schmutzigen Rosenkrieg zwischen Mama Linda und Papa Max Putz ganz zu schweigen. Denn wie jetzt aufgedeckt wurde, hat Papa Putz versucht, ganz groß ins Sex-Business einzusteigen. Er war maßgeblich am Verkauf der neuen Porno-Internetdomains mit der Endung "xxx" beteiligt. Klar, dass ihm jetzt seine Noch-Gattin an den finanziellen Kragen möchte! "Sie bekommt nicht einmal das Bettenlager", meint Max Putz im Heute-Talk. Also i find des supa …

Bitte blättern Sie auf die nächste Seite!

Hilfsorganisation für ausrangierte Flugenten

Da schau her! Niki Nationale hat ab sofort anscheinend doch etwas zu verschenken! Der beliebte Formel-1-Hero Niki Lauda gründete eine Hilfsorganisation für ausrangierte Flugenten! Gut Aiderbichl für Überflieger sozusagen. Top!

Um zu den ersten News für 2012 zu kommen, blättern Sie bitte um!

Rogan wird Bodyguard

Nachdem Markus Rogan sein Schwimmhoserl an den Nagel gehängt hat und mit der gemeinsam mit Dinko Jukic eröffneten Bar "Zur fröhlichen Forelle" endgültig baden ging, hat er jetzt eine neue Betätigung gefunden.  Er wird erster Bodyguard von Polit-Rambo HC Strache! Schließlich weiß Rogan, wie man sich als Opfer fühlt …

Bitte blättern Sie auf die nächste Seite!

Vom Quotenfischer zum Büroleiter

Endlich wird’s auch bei Dominic Heinzl so richtig scharf! Nachdem der Chili-Mann die Quotenschallmauer seiner ORF-Sendung mit 150.000 Zusehern rasant durchbrochen hat,wird er von der neuen TV-Direktorin Kathi  Zechner jetzt ganz groß belohnt! Heinzl wird statt Niko Pelinka der neue Büroleiter von ORF-General Alexander Wrabetz! Klein-(Domi)Nici sozusagen!

Bitte blättern Sie auf die nächste Seite!

Lugner geht in Medien-Pension

Dass wir das noch erleben dürfen - Baumeister Richard Lugner hat seinen vollkommenen Rückzug aus den   Medien angekündigt. Der Grund dafür ist - wie kann es anders sein - natürlich eine Frau. Nach diversen emotionalen Fehlschlägen hat er endlich seine ganz große Liebe gefunden.

Das neue "Spatzi" will sich nicht nur wegen seiner beruflichen Vergangenheit bedeckt halten, sondern hat auch noch eine gaaanz schwere Kameralicht-Allergie. Hach, was tut man nicht alles für die Liebe …

Bitte blättern Sie auf die nächste Seite!

Dream-Team in Aserbaidschan

Was für ein grandioser Erfolg! Mit ihrem Remake des Frank und Nancy Sinatra-Klassikers "Somethin’

Stupid" eroberten Conchita Wurst und Entertainer Alfons Haider die Herzen im aserbaidschanischen Baku im Sturm – und holten so erstmals seit 1966 (Udo Jürgens mit "Merci Cherie") wieder einen Songcontest-Sieg für Österreich!

Tja, und vor lauter Euphorie haben sie bis jetzt vergessen, zurückzukommen. The world in Vienna is too

small for them …