Wider die Gewalt

06. März 2018 12:00; Akt: 06.03.2018 12:52 Print

Ein Wiedersehen mit dem 1970er-Kult-Duo Baccara

Das Tiroler Landestheater erlebte einen "bunten Abend" der Superlative. Bei der 4. Gala wider die Gewalt in Innsbruck gab es ein besonderes Wiedersehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Sie sind immer noch die Party-Kracher und auch die Junge Generation kann zu ihren Hits "Yes Sir, I Can Boogie" oder "Sorry I'm A Lady" mitgrölen. Dies tat nun auch das honorige Publikum der vierten Gala Wider die Gewalt in Innsbruck, wo sich zahlreiche Spendenfreudige zu Marika Lichters Charity-Gala einfanden.

Die Geschäftsführerin des Vereins: „Es ist jedesmal ein wunderbares Erlebnis, das Publikum in Tirol so begeistert zu sehen“ und Obmann Rudolf Hundstorfer ergänzt: „Mit dem Erlös von € 50.000. können wieder Vereine in ihrer Arbeit unterstützt werden. Wie schon von Beginn an versprochen, bleibt das eingespielte Geld im Land Tirol." Marika Lichter führte übrigens zum ersten Mal gemeinsam mit Alfons Haider durch den Abend - witzig, obwohl sich die beiden schon ewig kennen!

Lizz - neuerdings im Showbizz

Eröffnet wurde die Gala wieder vom Kinderchor des Tiroler Landestheaters, auf den der Intendant Johannes Reitmeier besonders stolz ist. Die Mayerin, vulgo Uli Mayer, eröffnete den Reigen, gefolgt von der à capella Gruppe „Piccanto" (Sieger der ORF Show „Die große Chance der Chöre“ 2015). Auch Ski Weltmeisterin Lizz Görgl kam nach Tirol, um ihr Gesangstalent unter Beweis zu stellen, ebenso wie die Wiener „The Rats are Back“ Formation, die mit ihrem Swing gute Laune verbreitete.

Lokalmatador Gregor Glanz durfte natürlich auch nicht fehlen und wurde mit dem erstmals in Innsbruck verliehenen „Tolerance Award“ für seine langjährige Unterstützung des Gemeinnützigen Vereins- Wider die Gewalt ausgezeichnet. Axel Herrig schlüpfte wieder in seine Paraderolle Falco und das Landestheater zeigte Ausschnitte aus der "Westside Story".

Die Stimmung zum Brodeln brachte aber das Kult-Duo der 1970er-Jahre, Baccara. Auch nach über vier Jahrzehnten treten die spanischen Donnas immer noch in gewohnten Black and White-Outfits auf und haben ihren Ausflug in die Alpen sehr genossen. Olé!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(man)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.