Sibylle Rauch

04. Februar 2018 14:52; Akt: 07.02.2018 22:50 Print

Ex-Erotikstar kommt auf den Wiener Opernball

Sie war Playboymodel und erlangte nach der Kino-Klamotte "Eis am Stil" Kultstatus. 2016 erschütterte sie mit ihrer Beichte: Ich musste anschaffen gehen!

Sibylle Rauch kommt am 8. Februar mit Florian Wess und Nicole Mieth zum Opernball (Bild: picturedesk.com)

Sibylle Rauch kommt am 8. Februar mit Florian Wess und Nicole Mieth zum Opernball (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sibylle Rauch. Die schöne Blonde mit der drallen Oberweite galt in den 1980-er Jahren als Sex Symbol und verdiente sehr viel Geld. Ihr Durchbruch war eine Rolle in der Hit-Reihe "Eis am Stiel", in der sie zum Sexsymbol avancierte. Von Promis wie Gunter Sachs wurde sie danach auf Partys eingeladen. Doch der einstige Star stürzte tief, wie sie Ende 2017 der Bildzeitung erzählte: "In meinem Größenwahn dachte ich, ich bin ein Filmstar. Manchmal wurde ich von einem Milliardär eingeflogen. Da verliert man schnell den Blick für die Realität."


Prostituierte in Wien

Laut Eigenangaben hat Rauch ihren Reichtum verkokst und blickt auf ein verkorkstes Leben zurück. Als in den 1990ern Rollenangebote ausblieben, willigte sie ein, Pornos zu drehen. Doch Anfang 2000 war dann alles Geld weg und sie musste auch ihre 400.000 Euro Wohnung verpfänden, wie sie in einem Interview auf RTL exklusiv verriet: "Die Lage verschlimmerte sich und ich wurde 2016 sogar obdachlos." Letzter Ausweg: Sybille Rauch ging anschaffen und wurde Prostituierte: "Die Männer standen wirklich Schlange. Einer zahlte sogar mal 2000 Euro, damit er nicht warten musste, bis er dran kommt."

Aufgefangen wurde sie von ihren neuen Freund, ein 10 Jahre jüngerer Niederösterreicher, der ihr sogar Geld gab, damit sich Sibylle die Zähne richten konnte.

Am Donnerstag wird sie im Gefolge von Promi-Manager Helmut Werner neben Florian Wess (Dritter im RTL-Dschungelamp 2017) sowie Playmate, Sängerund und Schauspielerin Nicole Mieth am Wiener Openball sein.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(man)