Restaurantwochen

13. August 2018 14:16; Akt: 13.08.2018 14:34 Print

Gourmet-Dinner auch für's kleine "Börserl"

Es ist wieder soweit: Die Wiener Restaurantwoche startet in die nächste Runde. Bereits zum 18. Mal findet das größte Gourmet Event Wiens statt.

Andreas Flatscher, Toni Mörwald und Matthias Pospisil freuen sich schon auf die 18. Wiener Restaurantwochen. (Bild: zVg)

Andreas Flatscher, Toni Mörwald und Matthias Pospisil freuen sich schon auf die 18. Wiener Restaurantwochen. (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Von 27. August bis 02. September können Feinschmecker in 75 Spitzenlokalen in Wien und Umgebung zum leistbaren Fixpreis speisen.

Eine ganze Woche lang wird der Lunch um 14,50 und das Dinner um 29,50 in ausgewählten Restaurants serviert.
Offizieller Reservierungsstart ist der 14. August.

Starköche und Gastronomen eröffnen Reservierungsstart

Die Wiener Restaurantwoche ist mittlerweile ein traditionelles Event für Feinspitze und Restaurantliebhaber. Zweimal jährlich freuen sich Haubenköche, wie Toni Mörwald und Michael Böhm, ein breites Publikum mit kulinarischen Highlights zum leistbaren Fixpreis zu verwöhnen.

"Ich freue mich sehr, wieder mit zwei unserer Restaurants bei der Wiener Restaurantwoche vertreten zu sein. Die Veranstaltung ist eine wunderbare Gelegenheit, unsere Betriebe einer breiteren Gästeschar vorzustellen. Wir haben uns ganz besondere Menüs einfallen lassen und freuen uns darauf, die Besucher damit zu verwöhnen.", so Mörwald.

Serviert werden sommerliche Köstlichkeiten wie beispielsweise Kartoffel-Schafskäsenockerl mit Eierschwammerl, Lachsforellenfilet mit Süßkartoffel, Zweierlei vom Reh mit Kürbis oder Paradeisarisotto mit mediterranem Gemüse und Burrata.
Für Vegetarier wird in vielen Restaurants eine Menü-Alternative angeboten.

Alle teilnehmenden Restaurants und Menüs finden Sie unter:
www.restaurantwoche.wien

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(vaf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.