Prison-Blues

28. Mai 2017 14:11; Akt: 28.05.2017 14:14 Print

James Cottriall auf den Spuren von Johnny Cash

Der Singer-Songwriter James Cottriall hatte die große Ehre im High Security Gefängnis Folsom Prison auf den Spuren von Johnny Cash ein Konzert zu spielen.

James Cottriall vor dem Folsom Prison (Bild: zVg)

James Cottriall vor dem Folsom Prison (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

1968 spielte Country-Legende Johnny Cash ein Livekonzert im Folsom Prison in Kalifornien vor den Insassen.

Das Gefängnis wurde bekannt, als Cash im Dezember 1955 seinen Song "Folsom Prison Blues" veröffentlichte.

Nun durfte auch der britische Singer-Songwriter James Cottriall, der viele Jahre in Österreich lebte, in die Fußstapfen des Ausnahmemusikers treten, und vor den Häftlingen im Folsom Prison ein Konzert spielen.

James fuhr im klassischen Thunderbird vor dem Tor des berühmten East Gates ein, bevor er von 4 Gefängniswärtern in das Innere (dem sogenannten „Darm“) eskortiert wurde.

Nach einer 30 minutigen Sicherheitseinführung, in welcher James nahe gelegt wurde mit keinem Insassen Blickkontakt zu halten, durfte der Musiker seine Songs zum Besten geben.

(vaf)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.