Belvedere-Schau neu

02. März 2018 11:28; Akt: 02.03.2018 15:56 Print

Van d. Bellen: "Klimt-Kuss steht mir bis obenhin!"

Belvedere-Chefin Stella Rollig hängte die Schausammlung neu auf. Die Vernissage ließ sich auch der Bundespräsident nicht entgehen. was er dazu sagte?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ab sofort können sich Kunst- und Kulturliebhaber auf ein ganz neues Erlebnis trotz vieler alter Werke im Belvedere freuen. Bei der prominent besetzten Vernissage lustwandelten Kenner der Szene durch die neu aufgehängte Schausammlung des Museums, die von Generaldirektorin Stella Rollig initiiert wurde. Ein schwieriges Unterfangen, viele tausend Exponate neu zu inszenieren?

Stella Rollig: "Die eigene Sammlung stellt für jedes Museum das Herzstück seiner Identität dar. Im Belvedere ist diese Identität eng mit der (Kunst-)Geschichte Österreichs verbunden. Dies wollen wir klarer als bisher herausarbeiten."

"Der Kuss steht mir bis oben hin!"

Zehn Monate Vorbereitung waren nötig. Dafür wird nun ein umfassender Überblick über 800 Jahre österreichische Kunstgeschichte geboten. Für die Meisterwerke Gustav Klimts wurde ein eigenes Raumkonzept entwickelt, das das Gemälde "Der Kuss" in einem neuen Licht präsentiert. Auch zwei Klimt-Zugänge sind zu bewundern: "Forsthaus in Weißenbach" und ein Frauenbildnis.

Die Eröffnung nahm Bundespräsident Alexander Van der Bellen vor - und zwar recht ungewöhnlich. Zuerst äußerte sich dieser, dass ihm das Belvedere nicht so gefalle und: der "Klimt-Kuss steht mir bis obenhin", aber, so das Staatsoberhaupt weiter: "Na gut, dann eröffne ich halt! Mal, etwas anderes!

Im Erdgeschoß des Oberen Belvedere ist die Kunst der Klassischen Moderne und der Zwischenkriegszeit in umfassender Form zu sehen, die Barocksammlung kann im Piano nobile erlebt werden.
Das Belvedere beherbergt die bedeutendste Sammlung österreichischer Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart und umfaßt 150.000 Exponate.

Stella Rollig: "Uns liegt in erster Linie daran, dass unsere Besucherinnen und Besucher im Belvedere neue Erfahrungen und vertieftes Wissen mitnehmen, von dem sie anderen erzählen können. Sie sind die besten BotschafterInnen des Hauses."

Abschliessend noch ein kleiner Tipp:
Ein besonderes Angebot bietet das Belvedere an folgenden Freitagabenden. Am 2. und 16. März 2018, sowie am 6. und 27. April 2018 kann sich jeder zwischen 18 und 21 Uhr bei freiem Eintritt und freiem Kunstvermittlungsprogramm selbst ein Bild von der neuen Schausammlung machen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(man)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Urban am 02.03.2018 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Du mir auch bis obenhin

    Wieder hochintelligente Meldungen unseres Faschingsprinzen. Unwürdiger und niveauloser als eine Backerbsensuppe aus dem Sackerl.

    einklappen einklappen
  • Tex Wanke am 02.03.2018 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Viel lieber

    sind ihm Bilder mit Hammer und Sichel....

  • Nil am 02.03.2018 13:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Braver Bello

    Wie man auf denn Foto sieht ist der Raucherbello immer in Bekleidung von seiner 24 Std. Pflegerin. Mann weiß ja nich was kommt.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Winkler am 06.03.2018 08:11 Report Diesen Beitrag melden

    Kunst gehört kritisiert!

    Also ich lese hier nur eine subjektive Kritik unseres BP. Ist es jetzt verboten, ein bestimmtes Gemälde oder Gebäude, als "nicht schön" bzw "mag ich nicht" zu bezeichnen?

    • Penelope am 11.03.2018 17:46 Report Diesen Beitrag melden

      Jeder hat seine Privatmeinung...

      ... und die kann auch der VdB gerne haben. Als offizieller Repräsentant der Republik hat er seine persönliche Meinung aber hintanzuhalten und würdevoll die Republik Österreich zu vertreten.

    einklappen einklappen
  • myopinion am 03.03.2018 18:59 Report Diesen Beitrag melden

    Blamage

    Der Kuss von Gustaf Klimt, ist einfach schön anzusehen. Eine derart unqualifizierte Meldung, auch was das Belvedere betrifft, ist für einen Bundespräsidenten echt eine Blamage. Sicher ist er danach eine Rauchen gegangen...

    • it is me am 04.03.2018 11:36 Report Diesen Beitrag melden

      entzugserscheinungen

      ich seh es umgekehrt: man hat ihm VORHER nicht erlaubt eine zu rauchen... dann kommt halt so ein unsinn raus :(

    einklappen einklappen
  • Ophelia am 03.03.2018 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    Bis obenhin

    Das ist eines Staatsoberhauptes unwürdig! Wenn so ein griesgrämiger alter Mann eine Ausstellung mit den Worten.......na gut, eröffne ich halt. Wenigstens mal was anderes", eröffnet, so soll er an das fürstliche Salär, welches er für seine durchaus nicht standesgemäße Auffassung seiner Stellung, monatlich kassiert! Da wird er doch den Anblick eines weltberühmten Bildes ertragen!

  • Max Reichert am 03.03.2018 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    Absurde Eröffnung

    Ist er schon debil? Was soll der Blödsinn? Kann aber sein, dass er noch im Schockzustand wegen Glawischnigs Engagement bei Novomatic ist. Dazu hat er noch gar nicht seinen Kren dazu gegeben.

  • katja am 03.03.2018 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    ich nicht!

    die ausgezählte mehrheit wollte vdb!

    • Ich schon am 03.03.2018 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @katja

      Und es war kein Schönheitswettbewerb! Selbst den hätte er aber trotz seines Alters gegen einen Herrn Kickl gewonnen. Wenn es hier schon dauernd um das angeblich ungepflegte Aussehen eines Politikers geht.

    • katja am 03.03.2018 17:13 Report Diesen Beitrag melden

      die frage an seine ex-studenten!

      wie war doch noch sein spitzname während seiner uni-zeit?

    einklappen einklappen