Wegen Verletzung!

24. Mai 2017 14:15; Akt: 24.05.2017 14:58 Print

Menzinger und Popow steigen aus Tanzshow aus!

Schock-Nachricht für alle Fans von Heinrich Popow und Kathrin Menzinger. Die beiden verlassen die RTL-Show - Giovanni Zarrella erhält zweite Chance!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vergangenen Freitag mussten Paralympics-Sieger Heinrich Popow und Tanzpartnerin Kathrin Menzinger zittern – am Ende standen nur noch sie und Giovanni Zarrella mit Profitänzerin Marta Arndt auf der Tanzfläche. Doch dann die erlösenden Worte: Heinrich und Kathrin sind weiter!

Umfrage
Sind Sie über den Ausstieg von Heinrich Popow und Kathrin Menzinger froh?
16 %
76 %
0 %
8 %
Insgesamt 25 Teilnehmer

Umso schlimmer jetzt die überraschende Nachricht, dass der 33-Jährige das Handtuch werfen muss - und das, wo er es in die Top 5 geschafft hätte! Eine Verletzung im Stumpf und der Verdacht auf einen Sehnenriss in der rechten Schulter machen es jedoch für ihn unmöglich weiter an "Let's Dance" teilzunehmen, sein Auftritt am kommenden Freitag in der 10. Live-Show ist gestrichen!

"Richtige Entscheidung der Ärzte"

Heinrich Popow ist über das Aus sehr traurig. "Ich hätte weitergetanzt, bis ich nicht mehr kann, wäre noch auf allen Vieren auf die Tanzfläche gekrochen! Aber das Tanz-Aus ist eine vernünftige Entscheidung der Ärzte, um Folgeschäden zu vermeiden", so der Paralympics-Sieger. Und auch Kathrin Menzinger kann es kaum glauben: "Kann nicht glauben, dass es vorbei ist … Heinrich Popow, du bist ein Held" , postete die Blondine auf Facebook.

Zweite Chance für Giovanni Zarrella

Für Popow rückt nun Giovanni Zarrella nach. Der 39-Jährige war ja in der vorigen, neunten Show, gemeinsam mit Profitänzerin Marta Arndt ausgeschieden. Zwar freut sich der Italiener über seine Rückkehr, weiß aber auch, dass das Erlernen von zwei Tänzen in so kurzer Zeit eine enorme Herausforderung darstellt: "Heinrich hat leider gesundheitliche Probleme und muss sich schützen und deshalb aussteigen. Das macht mich sehr traurig was meinen Freund Heinrich angeht. Aber natürlich stehe ich zur Verfügung und werde für ihn einspringen! Ich habe nur zwei Tage Zeit für zwei Choreografien, also exakt die Hälfte an Zeit. Aber ich werde kämpfen wie ein Löwe", so Zarrella.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(cor)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.