Moderations-Marathon

18. Dezember 2017 16:33; Akt: 18.12.2017 16:34 Print

Weihnachtsstimmung im Linzer Glascontainer

Hitradio Ö3 übersiedelt von 19. bis 24. Dezember nach Linz, wo Robert Kratky, Andi Knoll und Gabi Hiller 120 Stunden lang gegen Spenden Wünsche erfüllen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Anforderungsprofil an Ö3-Stars lautet dieser Tage: möglichst keine Platzangst haben, auch Berührungsängste wären nicht von Vorteil, da ganz viele Hörer und prominente Gäste die Moderatoren des "Weihnachtswunders" am Linzer Hauptplatz besuchen - und wie man sieht, ist der Raum recht eng. Da 120 Stunden lang moderiert wird, kommt das Sandmännchen nur selten - und wenn, dann auch nur kurz. Außerdem haben sich die drei zusätzlich auf strenge Diät gesetzt.

Doch Andi Knoll, Robert Kratky und Gabi Hiller freuen sich alle Jahre wieder auf den Moderations-Marathon. Knoll: "Also ich freue mich auf 120 Stunden Achterbahn der Gefühle, wobei es nur nach oben und in die Kurve geht. Konzerte von tollen Musikern und Bands die es so nur bei uns gibt. Die spielen ihre "Hits" aber meistens in ganz besonderen Versionen und dazu Weihnachtslieder, das ist wirklich immer ganz einzigartig. Die vielen 100.000 Euro, die da zusammen kommen und dringend gebraucht werden. Menschen, für die von einem Tag auf den anderen plötzlich alles anders ist, wird zumindest eine finanzielle Sorge abgenommen. Also für mich alles, was Weihnachten ausmacht. Besser kann man die letzten 5 Tage vor dem Heiligen Abend nicht verbringen."

Prominente Gäste
Angesagt haben sich heuer Musiker wie Pizzera & Jaus, Folkshilfe oder Max Giesinger, aber auch die Beach-Volleyball-Vizeweltmeister Clemens Doppler und Alexander Horst, Kabarettist Klaus Eckel und viele Überraschungsgäste.

Und welches Weihnachtslied hört das Ö3 Triumvirat am liebsten?
Robert Kratky: Sarah McLachlan SONG FOR A WINTER’S NIGHT. Sehnsucht, Liebe, manchmal auch die Trauer des Vermissens – all diese Gefühle sind zu Weihnachten sicherlich ausgeprägter als sonst im Jahr. Und weil das eben so ein ganz spezieller Abend und eine ganz spezielle Zeit ist, braucht es auch manchmal sehr spezielle Songs. Einer meiner absoluten All-Time-Favourites zu Weihnachten ist Sarah McLachlans Song. Aber ich könnte mich bei Weihnachtsliedern eigentlich kaum für irgendeines speziell entscheiden, es gibt so viele wirklich wunderschöne! Ich weiß nur, was es für mich nicht ist: Bei mir läuft definitiv privat nicht: Wham! mit Last Christmas."

Andi Knoll: "Band Aid DO THEY KNOW IT’S CHRISTMAS.
Klingt mit all den Glöckchen wie ein typischer Weihnachtshit eben klingen muss und hat nebenbei noch Millionen an Spendengeldern gebracht. Bescherung für alle!"

Gabi Hiller: Mariah Carey ALL I WANT FOR CHRISTMAS IS YOU. Dass man überhaupt erklären muss, warum das das BESTE aller Weihnachtslieder ist, finde ich fragwürdig. Aber gut. Ich höre die ersten zehn Sekunden und hab‘ Glitzer in den Augen, sofort gute Laune und denk‘ an meine Familie und wie lustig wir es zu Weihnachten haben. Der Song ist oft kopiert von z.B. Justin Bieber oder Michael Bublé, aber niemand kann einer Mariah das Wasser reichen. 'All I Want For Christmas Is You' befindet sich in jeder meiner Playlists am Handy. Ich hör‘ ihn also das ganze Jahr (auch beim Joggen – spornt mich an) und hab ihn auch das ganze Jahr über als Klingelton. Meine Freunde und Kollegen reißt‘ s zwar immer, wenn im Sommer mein Handy klingelt, aber Mariah Carey hat den Song ja angeblich auch im August 1994 aufgenommen. Also wo ist das Problem?!"

(man)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.