Brautmesse

09. August 2018 12:36; Akt: 09.08.2018 13:27 Print

Wenn Hartberg zum Wedding-Wonderland wird

Star-Designerin Eva Poleschinski bezaubert mit ihrer Brautmodenschau die erste Hochzeitsmesse im steirischen Hartbergland am 22. und 23. September.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Designerin Eva Poleschinski ist international für ihre exquisiten Ballroben und unkonventionellen Brautkollektionen bekannt. Für die Premiere der Hartbergerland Hochzeitsmesse kehrt sie in ihre geliebte Heimat zurück, wo sie selbst 2014 geheiratet hat. Woher die Liebe zum Entwerfen von Brautkleidern kommt?

Eva Poleschinski: "Seit ich 2009 den „Steinecker-Wedding-Award“ gewonnen habe, bin ich im Brautbereich tätig. Vor allem seit meiner Hochzeit, hat sich das sehr intensiviert."

Als Catwalk für ihre "Hochzeitsträume" dient die Stadtpfarrkirche St. Martin, deren Innengestaltung eine gelungene Verschmelzung des gotischen Gebäudes mit barocker Einrichtung darstellt. Elfen- sowie madonnenhafte Brautroben werden als Einstimmung auf die 1. Hartbergerland Hochzeitsmesse zu sanften Klängen präsentiert.

Sag ja in der Ost-Steiermark

Die Region ist aber bereits seit vielen Jahren mit ihren besonderen Locations in den Fokus für zukünftige Ehepaare gerückt. Die gemäßigte Landschaft und nahezu einzigartige Kulinarik sowie die Herzlichkeit der SteirerInnen sind nur ein paar Vorteile, die „Bride-to-bes“ in den Bann ziehen. Der Magie ihrer Heimat ist sich auch Eva Poleschinski bewusst: „Mein Mann und ich haben uns in der Steiermark das Ja-Wort gegeben. Es ist hier einfach so viel Liebe und Zauber aber auch Entschleunigung zu verspüren. Die perfekte Kombination für einen so wundervollen Tag“.

Eva selbst trug während ihrer Vermählung gleich vier Outfits. Erst wollte sie kein selbstdesigntes Kleid tragen, aber nachdem sie an die 30 Roben probiert hat, musste sie feststellen, dass doch kein fertiges ihren Wünschen entsprach. Und es hat ja auch einen Vorteil ...

Eva Poleschinski:
"Ich habe meinem Mann gesagt, er muss mich jedes Jahr aufs Neue heiraten, weil es zu viele schöne Kleider gibt. Vor ein paar Jahren heiraten wir am Strand. So kann man das bewusst wieder aufleben lassen. Ich finde das fein und ich brauche meine Hochzeitskleider auf."

Infos zur Hochzeitsmesse:

22. September 2018
Die offizielle Eröffnung durch das „Who is Who“ aus Hartberg findet am Samstag, 22. September um 10:00 Uhr statt. Danach ist die Messe bei freiem Eintritt für alle zugänglich. Um 14:00 Uhr präsentiert MLC – Modelschule & Lifestyle Coaching Ines Payer Brautmodentrends im Rittersaal: mit den neuesten Brautroben, Dessous und weiteren angesagten It-Pieces für die Braut, die sich traut.
Aber nicht nur zum Sehen, sondern auch zum Hören wird auf der ersten in Hartberg stattfindenden Hochzeitsmesse etwas geboten: Mag. Wolfgang Siebenhandl referiert über die unterschiedlichen Beziehungsformen der Menschheit „Beziehungsgeschichte(n)“ um 17:00 Uhr.
Ein weiteres Highlight mit Siebenhandl am 22. September: der Workshop zum Thema „Liebe erfrischt – Reden ist Silber, miteinander reden ist Gold“ von 11:00–14:00 Uhr in den Räumen am Kirchplatz. (Kostenbeitrag p.P. 25 EURO inklusive Kaffeepause und Mehlspeise)

23. September 2018
Ab 10:00 Uhr sind die Pforten im Schloss Hartberg für den Tag 2 geöffnet. Um 14:00 Uhr folgt erneut eine Präsentation von Ines Payer mit Brautmode sowie Festtagstrachten. Bis um 18:00 Uhr können sich Brautpaare inspirieren lassen und gustieren. Den krönenden Abschluss des Wochenendes findet um 18:30 Uhr mit einem Konzert von Starsängerin Monika Martin in der Stadtpfarrkirche Hartberg statt.
Kleine Gäste sind das ganze Wochenende über recht herzlich willkommen. Im Kinderhochzeitszelt wird den Kleinen ein buntes und natürlich kostenloses Rahmenprogramm geboten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(man)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.