Rapperin Schwesta Ewa

06. Januar 2018 21:28; Akt: 07.01.2018 08:08 Print

"SEK hat mich aus dem Schlaf geholt – nackt!"

Die schillernde Skandal-Rapperin Schwesta Ewa hat für einen SEK-Einsatz in Stuttgart gesorgt. Sie hatte auf Instagram mit Waffen posiert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Gangster-Rapperin Schwesta Ewa (bürgerlich Ewa Malanda) ist wieder einmal mit dem Gesetz aneinander geraten. Die 33-Jährige hat einen SEK-Einsatz in der Innenstadt von Stuttgart ausgelöst.

Sie hatte nach Polizeiangaben ein Foto aus ihrem Hotelzimmer ins Netz gestellt, auf dem allem Anschein nach zwei scharfen Waffen zu sehen waren. Das rief ein Sondereinsatzkommando auf den Plan. Die Beamten nahmen Schwesta Ewa vorübergehend fest.

"Aus dem Schlaf geholt, nackt"

"Leute, ihr habt keine Ahnung. Ich wurde eben grade mit der SEK aus dem Hotel geholt, aus dem Schlaf, nackt", empörte sich die Rapperin später auf Instagram. Die Stuttgarter Polizei bestätigte den Vorfall gegenüber deutschen Medien, allerdings ohne den Namen der Rapperin zu nennen. "Eine 33-jährige Frau hatte ein Bild online gestellt, auf dem zwei echt aussehende Waffen zu sehen waren", hieß es in einer Mitteilung.

"Wie sich herausstellte, hielt sich die 33-Jährige zusammen mit einer Bekannten in dem Hotel auf und lud das Foto von zwei Waffen sowie Patronen in ihrem Profil hoch." Einsatzkräfte der Polizei hätten daraufhin das Hotel umstellt - und vorsorglich eine Spezialeinheit alarmiert.


Der Einsatz, bei dem laut "Stuttgarter Zeitung" knapp 40 Beamte im Einsatz waren, könnte die 33-Jährige nun unter Umständen selbst zahlen müssen.

Keine Unbekannte

Die Skandal-Rapperin ist keine Unbekannte. Im vergangenen Jahr wurde Schwesta Ewa in Frankfurt wegen 35-facher Körperverletzung, Steuerhinterziehung und sexueller Verführung Minderjähriger zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Sowohl die Sängerin als auch die Staatsanwaltschaft legten Revision gegen das Urteil ein. Die Rapperin kündigte an, gegen ihre Verurteilung bis vor den Bundesgerichtshof ziehen zu wollen.

Zudem laufen gegen Schwesta Ewa seit Mitte Dezember neue Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Verleumdung. Die Musikerin soll demnach behauptet haben, während ihrer Untersuchungshaft von einem Justizbeamten sexuell belästigt worden zu sein. Ein weiteres Verfahren dreht sich um Beleidigungen gegen die Staatsanwaltschaft selbst.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Poly Glott am 06.01.2018 23:10 Report Diesen Beitrag melden

    Nackte Kanone ohne Leslie Nielsen

    "SEK hat mich aus dem Schlaf geholt nackt!" -------- Ich ergreife ungern für diese Person Partei ... aber wenn DAS wahr ist, dann geb ich ihr fast schon recht. Die Sek-kieberer hätten sich vorher was anziehen müssen, und sich nicht nackt auf diese Frau bzw Funsn stürzen sollen.

    einklappen einklappen
  • S.W. am 07.01.2018 06:55 Report Diesen Beitrag melden

    Nackte Polizisten

    Warum holt das SEK Leute nackt aus Hotelzimmern ? Können sich die Beamten keine Uniformen mehr leisten ? Ich als Beschuldigter würde protestieren wenn 15 nackte Polizisten mein Zimmer stürmen würden .

  • Badass1220 am 07.01.2018 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    so kennt man(n) sie nicht

    ..und da hat sie die armen beamten nicht gleich zu einem gangbang aufgefordert..?!..tja..auch sie wird langsam alt..

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Calimero am 07.01.2018 18:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frankfurt

    Sie arbeitete zehn Jahre als Prostituierte, dann wurde sie eine erfolgreiche Rapperin.

  • Fritz Trözter am 07.01.2018 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dumm gelaufen

    In der heutigen Zeit sollte man nicht so bescheuert sein mit Waffen und wenn sie aus dem Internet kopiert sind auf sozialen Netzwerken aufzutreten. Dumm gelaufen und hoffentlich lehrreich.

  • Kong am 07.01.2018 12:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Roland

    Sie kann sowieso nicht singen die prosituierte

  • Badass1220 am 07.01.2018 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    so kennt man(n) sie nicht

    ..und da hat sie die armen beamten nicht gleich zu einem gangbang aufgefordert..?!..tja..auch sie wird langsam alt..

  • Jasmin B. am 07.01.2018 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    Polnischer Panzer

    Die Frau ist ganz schön aufgedunsen . 10 Kilo weniger würden da nicht schaden .

    • Poo Doody am 07.01.2018 08:53 Report Diesen Beitrag melden

      Echt jetzt?

      Die Schwester ist voll scharf. Ich würds ihr machen.

    einklappen einklappen