Nach Nacktfotos

14. September 2012 15:33; Akt: 02.01.2014 10:44 Print

Tapfere Kate macht gute Miene zum bösen Spiel

Tausende Royal-Fans jubelten Kate und William zu, als sie im Rahmen ihrer Asien-Reise in Kuala Lumpur Station machten. Das wohl berühmteste Pärchen der Welt lächtelte auch hier freundlich, doch unter der freundlichen Maske brodelt es - vor allem bei Prinz William.

Fehler gesehen?

Der dritte in der britischen Thronfolge ist schockiert, zutiefst getroffen und wahnsinnig aufgebracht, dass.

Paparazzo-Angriff im Chateau

Bei ihrem Urlaub in Südfrankreich schlich sich am 5. September ein Paparazzo in die Nähe des Chateau D'Antet nahe Apt und knipste die beiden, wie sie sich gegenseitig mit Sonnencreme einrieben. Kate trug dabei nur ihr Bikini-Höschen, das Oberteil hatte die Duchess of Cambridge abgelegt.

Erinnerungen an Diana

Für Kate, die äußersten Wert auf Etikette und gesittetes Auftreten legt,  ist es schwer zu ertragen, in der Öffentlichkeit so bloßgestellt zu werden. Doch William wird an die schweren Zeiten erinnert, in denen seine Mutter Diana von Paparazzi bis in den Tod gehetzt wurde.

Schock vor dem Moschee-Besuch

Kurz bevor das Pärchen in Kuala Lumpur eine Moschee besuchten, erfuhren sie davon,  dass das Klatsch-Magazin Closer die Fotos in ihrer französischen Ausgabe bringen würden. Die britische und deutsche Edition nahm davon Abstand, die Bilder abzudrucken.

Gute Miene zum bösen Spiel

Doch trotz all der Seelenqual blieb Kate und Will nichts anderes übrig als freundlich weiterzulächeln, denn nur wegen ein paar allzu freizügigen Fotos kann man die königliche Familie von Malaysia nicht warten lassen. Also absolvierten sie ihre Pflichttermine. Doch man merkte ihnen an, dass es ihnen nicht leicht fiel Haltung zu bewahren. Sobald die Fotografen aus ihrem Blickfeld verschwunden waren, rutsche dem Duke und der Duchess das Lächeln aus dem Gesicht.

Anwälte gegen Closer

In England befassen sich inzwischen die Anwälte mit dem französischen Schundblatt. Die Privatspähre der Royals so zu stören, wollen die Briten nicht erlauben. Deshalb wird jetzt die Keule des Gesetzes geschwungen. Andere Medien wie die Bild, die die Fotos ebenfalls allzugern gebracht hätten, müssen leere Cover zeigen. Auch Heute hat, um es Kate nicht noch schwerer zu machen, die oben-ohne Fotos verpixelt.