Politische Promis

26. Oktober 2012 13:30; Akt: 05.11.2012 10:12 Print

Wer unterstützt wen im US-Wahlkampf?

Der US-Wahlkampf kommt langsam in die heiße Phase: Hollywood unterstützt traditionell eher die demokratischen Kandidaten. "Heute.at" verrät Ihnen, wie die Promis wählen.

Fehler gesehen?

Hollywood unterstützt traditionell eher die demokratischen Kandidaten. "Heute.at" verrät Ihnen, wie die Promis wählen.

Prominente Unterstützer von Präsident Barack Obama haben kurz vor der US-Wahl eine letzte Werbeoffensive für Obama gestartet. Chris Christie, der Gouverneur des vom Sturm "Sandy" schwer betroffenen Staates New Jersey, kündigte an, seine Stimme Mitt Romney zu geben. Das Wahlkampfteam von Barack Obama veröffentlichte eine Liste mit den Namen von 181 Schauspielern, Musikern, Sportlern und Politikern. Diese wollen mit Auftritten im Fernsehen, Radio und bei Wahlkampfveranstaltungen versuchen, das extrem knappe Rennen zugunsten des amtierenden Präsidenten zu entscheiden.

Schauspieler wie Samuel L. Jackson, Anne Hathaway und Scarlett Johansson gaben Interviews in den größten Radiostationen des Landes. Stevie Wonder spielte am Samstag ein unangekündigtes Konzert für die vorzeitigen Wähler, die vor einem Wahllokal in Cleveland Schlange standen. Musiker John Legend und Schauspieler Laurence Fishburne besuchten Kirchen im Swing-State Ohio, um die Menschen dort zum Wählen zu motivieren. Am (heutigen) Montag wollte außerdem Rocker Bruce Springsteen gemeinsam mit Obama bei einer Wahlkampfveranstaltung auftreten.

Schon beim auf prominente Hilfe verlassen: Scarlett Johansson und Eva Longoria schwangen für ihn die Wahlkampftrommeln und hielten Reden.

in die Presche, sorgte aber mit seiner bizarren "Rede", die er einem leeren Stuhl vortrug, für Verwunderung und Häme.

Welche Stars auf der Seite von Obama stehen und wer lieber Romney wählt, sehen Sie in den Fotoshows!