Scheidung von Tom Cruise

10. Juli 2012 12:09; Akt: 10.07.2012 14:15 Print

Katie bekommt Suri und 12,5 Mio. Euro

Die Schauspielerin Katie Holmes hat sich gegen ihren Scientology-Mann Tom durchgesetzt: In einer Trennungsvereinbarung wurde nun festgelegt: Suri darf bei ihrer Mama bleiben. Und: Katie erhält 12,5 Mio. Euro von ihrem Mann.

Fehler gesehen?

Die Schauspielerin Katie Holmes hat sich gegen ihren Scientology-Mann Tom durchgesetzt: In einer wurde nun festgelegt: Suri darf bei ihrer Mama bleiben. Und: Katie erhällt 12,5 Mio. Euro von ihrem Mann.

Als klare Siegerin im Scheidungsverfahren TomKat geht Katie Holmes hervor: Die 33-Jährige bekommt das Sorgerecht für ihre kleine Tochter Suri (6), obendrein erhält sie rund 12,5 Millionen Euro von Tom Cruise.

Zurück zur Katholischen Kirche

Suri wird von nun an bei ihrer Mama in New York aufwachsen, wo Katie kurz, nachdem sie die Scheidung einreichte, ein Drei-Zimmer-Appartement bezogen hatte. Dort soll sie ihre Tochter für eine katholische Schule angemeldet haben. Sie selbst tritt laut einem Bericht der "Huffington Post" wieder in die katholische Kirche ein, nachdem sie sich vor fünf Jahren den Scientologen verschrieben hatte.

Tom hat das erreicht, was er wollte: großzügige Besuchsrechte für seine Tochter. Allerdings darf er Suri nicht zu Scientology-Veranstaltungen mitnehmen. „Katie bestand darauf, dass Suri immer von ihrem Kindermädchen und ihren Bodyguards begleitet wird, wenn sie Tom besucht“, verriet ein Informant dem US-Klatschportal „RadarOnline“. Die Vereinbarung soll außerdem detaillierte Bestimmungen beinhalten, welche Themen in puncto Religion vor Suri angesprochen werden dürfen und welche nicht.