Erstes Bild

17. Juli 2017 10:20; Akt: 17.07.2017 10:45 Print

Andrea Berg verdeckt ihre Feuernarben mit Tattoo

Wo früher Verletzungen auf dem Rücken des Schlagerstars zu sehen waren, prangt nun ein Feuervogel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Vorpremiere ihrer "Seelenbeben"-Tour im Juli 2016 endete für Andrea Berg (51) mit Verbrennungen zweiten und dritten Grades: Ein Pyrotechnik-Drache spie kräftiger Feuer als gedacht und erwischte die Sängerin am Rücken und dem linken Arm.

Einem Bericht der deutschen "BILD"-Zeitung zufolge ist von den Feuernarben mittlerweile nichts mehr zu sehen. Stattdessen ziert ein aufwändiges Tattoo den Rücken von Andrea Berg. Dieses zeigt einen Feuervogel sowie einen Traumfänger samt Schmetterling.


"Der Feuervogel symbolisiert meinen Papa, der war Feuerwehrmann und hat mich immer beschützt", so Berg. "[Der] Traumfänger steh[t] für die Freiheit, Träume zu leben. Der Schmetterling symbolisiert meine Tochter."

Ihrem 2011 verstorbenem Vater schreibt Andrea Berg den relativ glimpflichen Ausgang des Pyro-Vorfalls zu: "Als mich die Flammen trafen, hörte ich seine Stimme in meinem Kopf: 'Du musst die Flammen ersticken! Klopf drauf!' Das habe ich gemacht, und es hat mir das Leben gerettet. Es war ein Glücksfall in Verkleidung. Seitdem bin ich davon überzeugt, dass es eine intensive Verbindung nach oben gibt. Ich habe meinen Papa an diesem Abend wirklich gespürt."

Neben Berg wollen sich übrigens auch vier Crewmitglieder der "Seelenbeben"-Tour das Feuervogel-Tattoo stechen.

(lfd)

Themen
>