Dolly, Clyde und Sophie

08. März 2018 15:56; Akt: 08.03.2018 16:05 Print

Aniston und Theroux legen Sorgerechtsstreit bei

Jennifer Aniston und Justin Theroux haben sich über das Sorgerecht für ihre Hunde geeinigt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das ehemalige Paar trennte sich letzten Monat nach ihrer dreijährigen Ehe. Nun haben sie endlich eine Lösung für die größte Streitfrage ihrer Trennung gefunden: eine Vereinbarung über die Pflege des weißen Schäfer-Mischhundes Dolly, des Terriers Clyde und des Pit Bulls Sophie. Ein Nahestehender verriet der "InTouch": "Sie haben sie immer als ihre Kinder bezeichnet. Das war der größte Knochen der Streitgespräche während der Trennung".

Der 46-jährige Schauspieler besitzt außerdem einen weiteren Pit Bull Terrier in New York. Für Jennifer habe er nun ein Besuchsrecht eingerichtet. Weder er noch die ehemalige "Friends"-Darstellerin haben über ihre Trennung gesprochen, seitdem sie die gemeinsame Stellungnahme veröffentlichten.

Justin Theroux und Jennifer Aniston

Zwei beste Freunde
Darin erklärten sie: "Um weitere Spekulationen zu reduzieren, haben wir beschlossen unsere Trennung bekannt zu geben. Diese Entscheidung war einvernehmlich und wurde liebevoll Ende letzten Jahres getroffen. Wir sind zwei beste Freunde, die beschlossen haben, als Paar getrennte Wege zu gehen, freuen uns aber darauf, unsere wertgeschätzte Freundschaft fortzuführen. Normalerweise würden wir das privat regeln, aber da die Klatsch-Industrie der Möglichkeit nicht widerstehen kann zu spekulieren und zu erfinden, wollten wir die Wahrheit direkt übermitteln. Was auch immer über uns gedruckt wird, das nicht direkt von uns kommt, ist die fiktionale Erzählung einer anderen Person. Vor allem sind wir entschlossen den tiefen Respekt und die Liebe, die wir füreinander haben, aufrechtzuerhalten".


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(baf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.