1.200 Euro Geldstrafe

10. Oktober 2018 15:06; Akt: 10.10.2018 15:06 Print

Um Himmels Willen! TV-Nonne strippt vor Polizei

Eine schräge Tanzeinlage auf einem Parkplatz bringt der deutschen Schauspielerin Antje Mönning nun Ärger ein.

 Antje Mönning zeigt sich gerne nackt - hier ein Archivfoto (Bild: picturedesk.com/APA)

Antje Mönning zeigt sich gerne nackt - hier ein Archivfoto (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mitte Juni wurde der 40-jährige Serienstar von einer Zivilstreife der Polizei dabei gefilmt, wie sie auf einem Parkpatz im bayrischen Jengen in recht transparenter Kleidung aufreizend tanzt. Das Tanzvideo wurden der "Bild"-Zeitung zugespielt.

Sie betört mit ihren Bewegungen die Männer im Auto hinter ihr, hebt sogar ihren Rock, unter dem sie kein Höschen trägt. Was sie nicht weiß - es handelt sich dabei um Polizeibeamte.

Geldstrafe
Die Videoaufnahmen dienen als Grundlage für einen Strafbefehl wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. Die bekennende Exhibitionistin muss eine Geldstrafe in Höhe von 1.200 Euro zahlen.

Sie und ihr Anwalt legten Einspruch gegen das Urteil ein. "Ich habe aus einer Laune heraus mit meinem Hintern gewackelt und mein Röckchen leicht angehoben", so die Schauspielerin, die bis 2009 in der ARD-Serie "Um Himmels Willen" als Nonne zu sehen war.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(baf)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nudeisgood am 10.10.2018 21:39 Report Diesen Beitrag melden

    Fesch

    Ich würde sie nicht wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses anzeigen - bei mir wäre sie sowohl im Nonnekostüm als auch als Exhibitionistin immer willkommen!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Nudeisgood am 10.10.2018 21:39 Report Diesen Beitrag melden

    Fesch

    Ich würde sie nicht wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses anzeigen - bei mir wäre sie sowohl im Nonnekostüm als auch als Exhibitionistin immer willkommen!