Nach Carrie Fishers Tod

11. Oktober 2017 07:21; Akt: 11.10.2017 08:12 Print

Carrie Fishers Hund sieht sich Star Wars-Trailer an

Die französische Bulldogge der verstorbenen Schauspielerin ist mittlerweile ein richtiger Star im Internet. Kürzlich sah er sich den neuen Star Wars-Trailer mit Mama Carrie an.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehr als 18 Millionen Mal wurde der neue Trailer zu „Star Wars: Die letzten Jedi“ angeschaut. Mindestens einer dieser Klicks kam von Gary, dem geliebten Hund von Carrie Fisher. Der hat inzwischen bei Corby McCoin, der früheren Assistentin der im Vorjahr verstorbenen Schauspielerin, ein neues Zuhause gefunden.

Gary Fisher Superstar
Ganze 150.000 Follower hat die süße französische Bulldogge auf Instagram und der neuste Schnappschuss zeigt, dass auch Gary sich den Trailer mit "Mama Carrie" angeschaut hat: „Ich habe mir gerade den neuen Trailer von "The Last Jedi" angeschaut und meine Mom sieht schöner aus denn je“, "schrieb" der Vierbeiner.

Treuer Gefährte
Für Carrie Fisher war Gary viel mehr als nur ein Hund, er war ihr eine emotionale Stütze und half ihr dabei, besser mit ihrer bipolaren Störung zurechtzukommen. Der Vierbeiner war deswegen immer an ihrer Seite und durfte sogar auf den Red Carpet, als sie mit der Promo für „Star Wars: The Force Awaken“ beschäftigt war.

Immer an Carries Seite
Auch als Fisher am 23. Dezember auf einem Flug von London nach Los Angeles einen Herzstillstand erlitt, war Gary an ihrer Seite. Er durfte damals sogar mit ins Krankenhaus, wo "Prinzessin Leia" nur vier Tage später verstarb.

(HH)