Moderator wollte lustig sein

28. Januar 2018 13:40; Akt: 28.01.2018 15:43 Print

Kritik an Gottschalk nach Rassismus-Tweet

Publikumsliebling Thomas Gottschalk wollte lustig sein, griff dann aber doch ordentlich daneben. Die Konsequenz: ein Riesenshitstorm im Netz.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Wochenende wurde TV-Entertainer Thomas Gottschalk (67) mit dem Deutschen Fernsehpreis in Köln geehrt. Für sein langjähriges Schaffen erhielt der Showmaster den Ehrenpreis. Daraufhin verfasste Gottschalk eine Twitter-Meldung, die das Resultat einer Ahnenforschung zeigen sollte. Es handelt sich dabei um ein Online-Tool, das angeblich die eigene Abstammung nach ethnischen Gruppen und geographischen Regionen aufschlüsselt. Das wohl nicht ganz ernst zu nehmende Ergebnis verwandelte Gottschalk in einen Witz.

Umfrage
Was halten Sie von Thomas Gottschalks Tweet?
14 %
26 %
53 %
7 %
Insgesamt 346 Teilnehmer

"Hab meine DNA aufschlüsseln lassen. Afrika war ja klar. Aber über 50 Prozent Osteuropäer! Deswegen hab ich als Kind so geklaut",schreibt er zum Ergebnis. Was amüsant wirken sollte, ging allerdings nach hinten los.

Zahlreiche User bezeichnen Gottschalks Tweet als rassistisch. "Was für ein dämlicher, dummer, xenophober Witz", schreibt eine Twitter-Nutzerin. Eine andere ahnt schon: "Wenn das keinen Shitstorm gibt..." und "Na den Humor und die Denkweise hast du definitiv von deinen deutschen Vorfahren geerbt", kommentiert eine andere Userin.

Der Showmaster hat die kritischen Reaktionen bisher nicht kommentiert. Wahrscheinlich auch besser so.



Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vienna am 28.01.2018 14:06 Report Diesen Beitrag melden

    jeder sollte für sich mal überlegen...

    ...wie es zu solchen (Vor)urteilen und Stereotypen gekommen ist. Es ist ja leicht den politisch korrekten Zeigefinger zu heben und anzumahnen, nur läßt es außer Acht, daß jedes Vorurteil auch eine Vorgeschichte hat, weswegen es entstanden ist.

  • Heimatland am 28.01.2018 15:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    rassistisch als universelles Schimpfwort?

    Als rassistisch kann den wirklich misslungenen Witz nur jemand bezeichnen, der selbst +Osteuropäer+ als +Rasse+ definiert! Abgesehen davon, dass nicht alles immer nur ein Vorurteil ist...

  • Theresa O. am 28.01.2018 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    Gefährliche Zeit

    Ja ja jeden kann es treffen wie man sieht . In der heutigen Zeit ist es besser den Mund und den Finger zum tippen still zu halten . Zu schnell finden sich Menschen die alles von Dir gegebene gegen Dich verwenden können .

Die neusten Leser-Kommentare

  • Witzfigur am 29.01.2018 19:34 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Na also wirklich... keinen Humor die Leut. Nur weil's ein Promi ist braucht man nicht alles was er sagt auf die Goldwaage legen. Fast Jeder kennt doch den Witz: Warum klauen die Russen immer 2 Autos? Weil sie durch Polen müssen." Ernte ich jetzt auch einen Shitstorm?

  • anna huber am 28.01.2018 20:51 Report Diesen Beitrag melden

    stimmt ja

    wo er recht hat, hat er recht - siehe Statistik der Einbruchsdiebstähle

  • homer76 am 28.01.2018 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte einmal die Füße still halten

    Und, welche Gutmenschen regen sich da jetzt wieder auf? Die besten Witze dieser Art haben mir immer Ost Europäer erzählt. Sind die dann rassistisch gegen sich selbst?

  • alex am 28.01.2018 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    shabeskeer

    errinert mich ein bisschen an früher ,wo man aufpassen musste welches wort man wählte ,ansonsten verhaftet wurde

  • Jesus am 28.01.2018 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    Kleine große Welt

    Wie viele Hautfarben brauchen wir noch um zu erkennen, es gibt nur eine Welt auf die wir AUFPASSEN dürfen nicht müssen.