Für 40.000 Pfund

12. April 2017 08:49; Akt: 25.04.2017 09:45 Print

Ein Auftragskiller wollte Popstar Elton John töten!

Der Bodyguard eines Entertainers behauptet, dass dieser einem Auftragskiller Geld bezahlt hat, damit er Elton John tötet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor 15 Jahren ist Elton John knapp dem Tod entkommen. Angeblich wollte US-Reality-TV-Star David Gest einem Auftragskiller 40.000 Pfund bezahlen, wenn der den Musik-Star umbringt. Das behauptet zumindest Imad Handi, der Bodyguard von David Gest gegenüber der britischen Zeitung "The Sun".

Der Grund soll eine Äußerung Elton Johns in einem Interview gewesen sein: "Ich würde liebend gern Liza Minnelli einen heterosexuellen Mann kaufen." Liza Minnelli war zu der Zeit mit David Gest verheiratet. Handi behauptet, dass Gest bei diesem Kommentar ausflippt sei und geschrien hätte: "Ich werde diesen Mother****** umbringen. Er ist ein toter Mann.

Handi vermutet, dass Elton John mit seinem Kommentar gar nicht so unrecht hatte. Gest fühle sich wahrscheinlich wirklich zu Männern hingezogen. Gest verbrachte damals die meiste Zeit in Bars. Er hatte Kontakt mit einem Türsteher, der Freunde hatte, die für Geld jemanden umbringen würden.

"Ich musste mich um die Recherchen kümmern. Er gab mir 25.000 Dollar, die ich einem Mann im Hilton-Hotel in die Hand drücken musste.", verrät Handi. Der Bodyguard fühlte sich schuldig, aber er wollte gleichzeitig loyal zu Gest sein.

Der Anschlag hätte am 17. Jänner 2003 stattfinden sollen, als Elton John in Anaheim performte. Handi hatte Angst und versuchte Gest davon abzuhalten. "Er sagte OK. Aber ich musste das Geld für ihn wieder beschaffen. David bekam 12.000 Pfund weniger. Aber wenigstens, ist Elton John nicht tot."

David Gest starb am 12. April 2016 im Alter von 62 Jahren an einem Schlaganfall.


(LM)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.
>