Als Moderatorin

02. Dezember 2017 09:06; Akt: 02.12.2017 09:42 Print

Fesches Jobangebot für gefeuerte Sylvie Meis

Bei RTL hat es sich für die Niederländerin ausgetanzt. Bald könnte sie jedoch mit den schönsten Frauen Deutschlands auf der Bühne stehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sieben Jahre lang moderierte Sylvie Meis "Let's Dance", nun wurde sie von RTL am Telefon gefeuert. Grund für die Entlassung sollen Meis' mangelhafte Deutschkenntnisse gewesen sein. Das Erbe der 39-Jährigen tritt die Österreicherin Victoria Swarovski (24) an. Mal sehen, wie ihr Deutsch in der Tanzshow ankommt...

Umfrage
Wo würden Sie Sylvie Meis gerne sehen?
22 %
8 %
11 %
10 %
36 %
13 %
Insgesamt 202 Teilnehmer

Miss Germany

Sorgen um ihre berufliche Zukunft muss sich Sylvie Meis nicht machen. Kaum ist die Zusammenarbeit mit RTL beendet, schon hat die Niederländerin ein neues, hochkarätiges Jobangebot. Wie die deutsche "BILD" berichtet, wünscht sich Max Klemmer (21), Junior-Chef der Miss Germany Corporation, Meis als Moderatorin.

"Sylvie Meis ist eine tolle und erfahrene Moderatorin. Sie könnte bei uns sofort den Job als Chef-Moderatorin beim Finale der Miss-Germany-Wahl am 24. Februar in der Europa-Park-Arena in Rust bekommen."

Sachsen, Bayern, Niederlande

Welche Fähigkeiten muss Meis mitbringen, um die Aufgabe bewältigen zu können? "22 junge Schönheiten ein bisschen im Griff haben", erklärt Klemmer. "Das kriegt sie locker hin.“

Perfektes und vor allem akzentfreies Deutsch sind hingegen kein Kriterium. "Der charmante Akzent macht sie ja aus", so Klemmer. "Ich sage ja nur: Wir haben Finalteilnehmerinnen aus Sachsen und Bayern dabei. Und wir haben bis heute immer alle verstanden. Mehr oder weniger gut."

Das Timing scheint jedenfalls perfekt. Die nächste Miss-Germany-Show wird derzeit mit neuem Konzept auf die Beine gestellt. Sylvie Meis könnte von Anfang an in den Entstehungsprozess eingebunden werden. Die 39-Jährige denkt noch über das Angebot nach.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lfd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • myopinion am 02.12.2017 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    Gutes Angebot

    Ich bin der gleichen Meinung, wie Herr Klemmer. Dieser charmante holländische Akzent macht ihre Persönlichkeit aus. RTL hätte auch Rudi Carell oder Linde de Moll kündigen müssen, die hatten den Akzent auch immer. Denke da waren andere Motive im Spiel. Ob Frau Meis den Job annimmt, muss sie selber wissen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • myopinion am 02.12.2017 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    Gutes Angebot

    Ich bin der gleichen Meinung, wie Herr Klemmer. Dieser charmante holländische Akzent macht ihre Persönlichkeit aus. RTL hätte auch Rudi Carell oder Linde de Moll kündigen müssen, die hatten den Akzent auch immer. Denke da waren andere Motive im Spiel. Ob Frau Meis den Job annimmt, muss sie selber wissen.