Einigung bei Scheidung

15. Mai 2018 20:25; Akt: 15.05.2018 20:59 Print

Frances Bean Cobain: Ihr Ex kriegt Kurts Gitarre

Frances Bean Cobain, Tochter des legendären Rockstars Kurt Cobain, hat ihren Scheidungskrieg mit Ex-Mann Isaiah Silva beigelegt. Er kriegt die Gitarre ihres Vaters.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Scheidung von Frances Bean Cobain und ihrem Ex-Mann Isaiah Silva ist seit einem halben Jahr vollzogen. Nun soll die Ex-Eheleute auch ihre finanziellen Streitigkeiten beigelegt haben.

Dem US-Portal "TMZ" zufolge verzichtet Silva auf alle Zahlungen und erhält dafür die berühmte Akustik-Gitarre von Cobains legendärem Rockstar-Vater Kurt, der sich im Jahr 1994 selbst erschossen hatte.

Ex-Mann verzichtet auf 25.000 Dollar pro Monat

Laut "TMZ" habe Frances Bean Cobain einen langen Gerichtsstreit vermeiden wollen und dem Ausgleich zugestimmt. Silva hatte zuvor 25.000 US-Dollar Unterhalt pro Monat gefordert. Darauf verzichtet er nun. Zusätzlich wird Silva seine Anwaltskosten aus eigener Tasche zahlen und Cobain erhält das gemeinsame Haus in Los Angeles.

Im Gegenzug für die berühmte Akustik-Gitarre, die Kurt Cobain bei seinem letzten, legendären MTV-Unplugged-Konzert gespielt hat. Zuvor hatte Cobain die Gitarre von Silva zurückgefordert.


Nirvanas legendäres MTV-Unplugged-Konzert. (Quelle: Youtube)

Frances Bean Cobain wurde am 8. August 1992 als Tochter des Nirvana-Frontmannes Kurt Cobain und dessen damaliger Lebensgefährtin, Hole-Frontfrau Courtney Love geboren. Im Jahr 1994, als Frances Bean nicht einmal eineinhalb Jahre alt war, nahm sich Kurt Cobain im Alter von 27 Jahren das Leben.

Sie wurde von ihrer Mutter, zwischenzeitlich aber auch ihren Tanten und ihrer Großmutter aufgezogen, nachdem Courntey Love immer wieder mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen hatte.

Frances Bean Cobain lebt und arbeitet als Künstlerin und Illustratorin/Grafikdesignerin in Los Angeles.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.