Steuerverfahren wegen Yacht

11. Februar 2018 08:10; Akt: 11.02.2018 08:40 Print

Geht Flavio Briatore für 18 Monate ins Gefängnis?

Der frühere Formel-1-Teambesitzer ist in einem Berufungsprozess wegen der Beschlagnahmung einer 63-Meter-Yacht zu 18 Monaten Haft verurteilt worden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Laut italienischen Medienberichten stand der 67-Jährige wegen seiner sündteuren Millionjacht "Force Blue", die im Jahr 2010 beschlagnahmt worden ist, in einem Berufungsprozess vor Gericht.

Das 63 Meter lange Traumschiff, das dem Milliardär Ärger einbrachte, ist auf den Cayman-Inseln registriert. Laut Briatore gehört es allerdings nicht ihm, sondern er habe es von einem Unternehmen auf den Jungferninseln gemietet.

Millionen an Steuern nicht bezahlt
Steuerfahnder sind sich allerdings sicher, dass dieses Unternehmen Briatore selber gehört, er deshalb auch der Besitzer der Jacht ist. Er wurde jetzt von einem Gericht in Genua schuldig gesprochen, 3,6 Millionen Euro an Mehrwertsteuer sowie 800.000 Euro an Treibstoffsteuer für vier Jahre nicht an das Finanzamt gezahlt zu haben.

Da einige der ihm vorgeworfenen Tatbestände schon verjährt sind, wurde er nun zu 18 statt der ursprünglich ausgesprochenen 23 Monaten Haft verurteilt. Die Staatsanwaltschaft forderte eigentlich eine vierjährige Haftstrafe.

Die Anwälte Briatores werden erneut Berufung gegen das Urteil einlegen.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(baf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Angelo Ista am 11.02.2018 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    Spendenkonto einrichten und

    Fußfessel... sonst verhungert der in der Haft!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Angelo Ista am 11.02.2018 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    Spendenkonto einrichten und

    Fußfessel... sonst verhungert der in der Haft!