Sorge um Vater

12. Oktober 2017 10:13; Akt: 12.10.2017 13:49 Print

Tochter ruft die Polizei: Weinstein suizidgefährdet

Remy, die Tochter von Harvey Weinstein soll behauptet haben, dass ihr Vater suizidgefährdet sei.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Remy, die 22-jährige Tochter des US-Produzenten Harvey Weinstein, alarmierte am Mittwoch Vormittag die Polizei. Laut "TMZ" behauptete sie, dass ihr Vater selbstmordgefährdet und depressiv sei. Die beiden sollen kurz davor gestritten haben."Du machst alles nur noch schlimmer", soll Harvey zu Remy gesagt haben.

Als die Polizei eintraf, war der 65-Jährige bereits verschwunden. Remy behauptete daraufhin, dass es nur ein Familienstreit war und, dass ihr Vater doch nicht suizidgefährdet sei.

Ein Insider behauptete laut "Page Six", dass Remy überreagiert habe. "Harveys Tochter war sehr traurig und machte sich große Sorgen um ihren Vater. Sie hat geweint. Als Harvey davon erfuhr, verließ er die Therapie und besuchte sie, um sie zu trösten."

Sex-Vorwürfe gegen Harvey Weinstein
Die Luft wird immer dünner für Harvey Weinstein (65). Jahrzehntelang soll der Produzent auf der sprichwörtlich berüchtigten Besetzungscouch gewütet und Anschuldigungen seiner Opfer unter Verschluss gehalten haben, nun tauchen immer neue Vorwürfe auf. Neben Angelina Jolie, Gwyneth Paltrow und zahlreichen anderen Frauen behauptet zuletzt auch Cara Delevingne, dass sie von Weinstein sexuell belästigt wurde.

Bob und Harvey Weinstein

When I first started to work as an actress, i was working on a film and I received a call from‎ Harvey Weinstein asking if I had slept with any of the women I was seen out with in the media. It was a very odd and uncomfortable call....i answered none of his questions and hurried off the phone but before I hung up, he said to me that If I was gay or decided to be with a woman especially in public that I'd never get the role of a straight woman or make it as an actress in Hollywood. A year or two later, I went to a meeting with him in the lobby of a hotel with a director about an upcoming film. The director left the meeting and Harvey asked me to stay and chat with him. As soon as we were alone he began to brag about all the actresses he had slept with and how he had made their careers and spoke about other inappropriate things of a sexual nature. He then invited me to his room. I quickly declined and asked his assistant if my car was outside. She said it wasn't and wouldn't be for a bit and I should go to his room. At that moment I felt very powerless and scared but didn't want to act that way hoping that I was wrong about the situation. When I arrived I was relieved to find another woman in his room and thought immediately I was safe. He asked us to kiss and she began some sort of advances upon his direction. I swiftly got up and asked him if he knew that I could sing. And I began to sing....i thought it would make the situation better....more professional....like an audition....i was so nervous. After singing I said again that I had to leave. He walked me to the door and stood in front of it and tried to kiss me on the lips. I stopped him and managed to get out of the room. I still got the part for the film and always thought that he gave it to me because of what happened. Since then I felt awful that I did the movie. I felt like I didn't deserve the part. I was so hesitant about speaking out....I didn't want to hurt his family. I felt guilty as if I did something wrong. I was also terrified that this sort of thing had happened to so many women I know but no one had said anything because of fear.

Ein Beitrag geteilt von Cara Delevingne (@caradelevingne) am

Bob und Harvey Weinstein

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Johann am 12.10.2017 12:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Suizid

    Das ist kein Mann sondern ein (peep). Erst den Macho raushängen lassen und sich dann selbst richten wollen?

  • Gerald Hausner am 12.10.2017 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    Grauenhafte Industrie

    Viele in der Musik-und Filmindustrie gehen durch alle Hände. Wer sich ernsthaft dafür interessiert, kann sich ja eines der 1000den geleakten Videos ansehen. A.Grande, Kesha, Beyonce, Will Smith, Eliah Wood, Corey Feldman,Corey Haim,. . .etc. Anscheinend gibt es Leute die dabei sogar mitfilmen. Da graut es einem. mfg

  • Wolfgang Rohrschacher am 12.10.2017 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mal ne Frage

    Ist er jetzt 65 oder 68? Im selben Artikel zwei unterschiedliche Altersangaben verwirren mich schon etwas.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gerald Hausner am 12.10.2017 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    Grauenhafte Industrie

    Viele in der Musik-und Filmindustrie gehen durch alle Hände. Wer sich ernsthaft dafür interessiert, kann sich ja eines der 1000den geleakten Videos ansehen. A.Grande, Kesha, Beyonce, Will Smith, Eliah Wood, Corey Feldman,Corey Haim,. . .etc. Anscheinend gibt es Leute die dabei sogar mitfilmen. Da graut es einem. mfg

  • Johann am 12.10.2017 12:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Suizid

    Das ist kein Mann sondern ein (peep). Erst den Macho raushängen lassen und sich dann selbst richten wollen?

  • Wolfgang Rohrschacher am 12.10.2017 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mal ne Frage

    Ist er jetzt 65 oder 68? Im selben Artikel zwei unterschiedliche Altersangaben verwirren mich schon etwas.

    • Rosi am 12.10.2017 11:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wolfgang Rohrschacher

      Ist es nicht egal wie alt der ist? Hast keine anderen sögen?

    • Ernst am 12.10.2017 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wolfgang Rohrschacher

      Ist das nicht egal? Wikipedia hilft im Übrigen weiter, er ist 65. Aber da sehen Sie mal wieviel Sie auf Ihr ach so geliebtes Qualitätsblatt halten können.

    • Lars am 12.10.2017 11:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rosi

      Nein, da wo Wolfgang wohnt hat man keine anderen Sorgen.

    • Wolfgang Rohrschacher am 12.10.2017 12:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lars

      Da bin ich wohl nicht der einzige

    • Lars am 12.10.2017 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wolfgang Rohrschacher

      Klar. Zöfing darf nicht New York werden :-)

    einklappen einklappen