Anfechtung wird vorbereitet

03. Dezember 2011 09:18; Akt: 03.12.2011 09:31 Print

Jackson-Arzt Murray will gegen Urteil berufen

Dr. Conrad Murray, Michael Jacksons Arzt, lässt seine Anwälte das Urteil gegen ihn anfechten. Der Doktor wurde zu vier Jahren unbedingter Haft verurteilt. Die Maximalstrafe hält der Mediziner aber nicht für angemessen.

 (Bild: Reuters)

(Bild: Reuters)

Fehler gesehen?

<%LINK text="<br />
Nach dem Schuldspruch" id="629390" type="Artikel" %> müsste Conrad Murray eigentlich ins Gefängnis. Doch am Freitag bereiteten seine Anwälte den formalen Einspruch zur Vorlage bei Gericht vor. Der Mediziner, dem der Tod des "King of Pop" angelastet wird, wurde zur Maximalstrafe ohne Bewährung verurteilt.

Murrays Verteidiger argumentieren noch immer, dass Jackson sich die tödiche Dosis Propofol im Juni 2009 selbst verabreicht hätte.

Sollte der Einspruch nichts nützen, könnte es immer noch sein, dass .

>