Wie ihre Schwester Kim

26. Februar 2018 13:12; Akt: 26.02.2018 14:44 Print

Khloe Kardashian will ihre Plazenta essen

Bald kommt das Baby von Khloe Kardashian auf die Welt. Vorher müssen noch einige Dinge geklärt werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Khloe Kardashian möchte ihre Plazenta in Form von Pillen essen, wie sie in der neuesten Folge von "Keeping Up With The Kardashians" verriet. Ihre Schwester Kim hat das damals bei ihren Kindern North und Saint ebenso gemacht. "Es gibt auch Pillen mit Geschmack. Meine haben damals nach Grapefruit geschmeckt", sagt sie.

Kimye: Kim Kardashian und Kanye West

Dafür war Kims Plazenta doppelt so groß. "Sie war ungewöhnlich groß. Die Ärzte haben mir gleich zwei Gläser Wasser in die Hand gedrückt", sagt Kim.

Khloe verrät zudem, dass das Baby nicht in Los Angeles auf die Welt kommen soll, sondern in Cleveland. Vater des Kinders ist übrigens der Basketballspieler Tristan Thompson.

With great love... 💌

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jennifer am 26.02.2018 13:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bäh

    wieso isst man seine Plazenta ecklig

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Jennifer am 26.02.2018 13:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bäh

    wieso isst man seine Plazenta ecklig

    • Paul am 26.02.2018 14:40 Report Diesen Beitrag melden

      Ketchup würde gut dazupassen

      Wird ja wieder mal Zeit für ein neues leckeres Rezept bei ichkoche, chefkoch, gutekueche usw.

    • Sucher am 26.02.2018 17:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jennifer

      sollten da nicht gewisse Ärzte eingeschaltet werden?

    einklappen einklappen